Drucken Redaktion Startseite

Jockey-Wechsel

Trennung nach vielen erfolgreichen Jahren: Stalljockey Andrasch Starke verlässt den Asterblüte Stall von Trainer Peter Schiergen. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 583 vom Freitag, 30.08.2019

Das Jockey-Tableau bei Trainer Peter Schiergen wird für 2019 neu aufgestellt. Andrasch Starke verlässt in den kommenden Wochen das Asterblüte-Quartier und wird nach ungemein erfolgreichen Jahren vorerst als Freelancer weiterarbeiten. Und Filip Minarik konzentriert sich auf sein Engagement beim Gestüt Schlenderhan.

Es hatte sich nach einer für alle Beteiligten wenig erbaulichen Saison angedeutet. Andrasch Starke hat zumindest noch in den Jahren 2020 und 2021 die Möglichkeit, in einem gewissen Zeitraum in Japan zu reiten, es gibt Pläne für die Zeit danach, diese haben aber mit dem Galopprennsport eher wenig zu tun. Einen Trainer Andrasch Starke wird es wohl kaum geben. Die Bilanz der Erfolge der Zusammenarbeit Schiergen/Starke ist bemerkenswert: 24 Gruppe I-Rennen, 116 Black Type-Rennen, rund 450 Siege, Danedream mit ihren Siegen war schon das Highlight.

Wer künftig die Position des ersten Jockeys am Asterblüte-Stall ausfüllen wird, ist noch nicht geklärt. Dem Vernehmen nach soll einem der jüngeren Fachkräfte der Branche ein entsprechendes Angebot gemacht werden, es ist aber auch mit einem routinierten Reiter gesprochen worden, der schon einmal am Stall beschäftigt war. 

Verwandte Artikel: