Drucken Redaktion Startseite

Isfahans Decktaxe liegt bei 4.500 Euro

Erfolgreich mit seinen ersten Jahrgang: Isfahan bei der Deckhengst-Präsentation in Röttgen. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Isfahan (Lord of England), Champion der Hengste mit dem ersten Jahrgang 2020 in Deutschland, wird im kommenden Jahr im Gestüt Ohlerweiherhof zu einer Decktaxe von 4.500 Euro stehen. Er ist Vater u.a. der Gr. III-Siegerin Isfahani, des gruppeplatziert gelaufenen Sardasht und der BBAG-Auktionsrennen-Siegerin Kahar. Fünf Sieger hat der Derbysieger in vier Ländern bei zehn Startern bisher in diesem Jahr gehabt, sechs seiner Söhne haben eine Nennun für das IDEE 152. Deutsche Derby 2021, zehn Töchter sind für den 163. Henkel-Preis der Diana (Gr. I) eingeschrieben.

Bei Tai Chi (High Chaparral), seinem Boxennachbar, wird die Decktaxe 2021 mit 4.500 Euro unverändert bleiben. Sein gewinnreichster Nachkomme war 2020 der mehrfache BBAG-Auktionsrennen-Sieger Phuket Paradise, die kopfstarken Jahrgänge kommen allerdings erst noch auf die Rennbahn.

Verwandte Artikel: