Drucken Redaktion Startseite

Holländischer Sieg im Traber-Derby

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 580 vom Freitag, 09.08.2019

Das Deutsche Traber-Derby wurde am vergangenen Sonntag in Berlin-Mariendorf von Velten von Flewo mit dem Niederländer Rick Ebbinge im Sulky gewonnen. In einer knappen Entscheidung verwies er den von dem Italiener Alessandro Gocciodaro gefahrenen Favoriten Juan Bros auf Platz zwei, Dritter wurde Rancoon mit Rudolf Haller im Sulky. Der Sieger gehört dem ehemaligen Eishockeytrainer Bernie Johnston, ein Kanadier, der das Pferd in den Niederlande trainieren lässt. Zum siebten Mal in Folge gewann ein Pferd aus dem Nachbarland das Traber-Derby, das in diesem Jahr mit 188.000 Euro dotiert war.

Erstmals wurde das Derby-Meeting in diesem Jahr an zwei 14 Tage auseinanderliegenden Wochenenden ausgetragen, was sich positiv auf die Starterzahlen auswirkte. Der Wettumsatz betrug am Derbytag in 14 Rennen 724.764 Euro, was um wenige tausend Euro über dem Vergleichswert des Vorjahres lag.

Verwandte Artikel: