Drucken Redaktion Startseite

Hoffnung für die Queen

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 569 vom Freitag, 24.05.2019

Trotz eines ambitionierten Rennstalls waren die Erfolge von Pferden in den Farben von Queen Elizabeth II in der jüngeren Vergangenheit eher dünn gesät. Doch mit Magnetic Charm (Exceed and Excel) dürfte sie wieder einmal ein besseres Pferd in ihrem Besitz haben. Die von William Haggas trainierte Dreijährige gewann am vergangenen Freitag im englischen York die Oaks Farm Fillies Stakes (LR) über 1600 Meter und empfahl sich für noch bessere Aufgaben.

Gezogen ist sie allerdings von Godolphin und man kann nur vermuten, auf welchem Weg sie in jetzigen Besitz gekommen ist. In der Vergangenheit war es wohl des Öfteren so, dass Scheich Mohammed der Queen gelegentlich Pferde zum Geschenk gemacht hat. Magnetic Charms Mutter Monday Show (Maria’s Mon) war für Godolphin bei Henri-Alex Pantall im Training, in Dresden war sie Dritte auf Listenebene. Zu ihren bisherigen Nachkommen zählt Usherette (Shamardal), Siegerin in den Dahlia Stakes (Gr. II) und den Duke of Cambridge Stakes (Gr. II).  

Verwandte Artikel: