Drucken Redaktion Startseite

Höhere Rennpreise in Irland

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 700 vom Freitag, 07.01.2022

Horse Racing Ireland, der Dachverband auf der grünen Insel, wird 2022 64,8 Millionen Euro an Rennpreisen ausschütten, 390 Renntage sind vorgesehen. Es ist deutlich mehr als 2021 und nur unwesentlich weniger als 2019, dem bisherigen Rekordjahr. Auf 1,3 Millionen Euro wird das IRE Incentive Scheme erhöht, mit dem auf irischen Auktionen erworbene, irisch gezogene Pferde mit einem Gutschein-System unterstützt werden. Ein neuer Fonds in Höhe von zwölf Millionen Euro dient dazu, in die Weiterentwicklung von Rennbahnen zu investieren. Hiermit sollen Gebäude, Geläuf und Stallungen auf den neuesten Stand gebracht werden.

Verwandte Artikel: