Drucken Redaktion Startseite

Hochspannung auch beim Mannheimer Pony-Derby

Autor: 

Pressemitteilung

Hochspannung bis zur Ziellinie herrschte beim 8. Deutschen Pony-Derby am Sonntag auf der Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim. Das Nachwuchsrennen, das erneut unter dem Titel „Preis vom Pferdeland Kollerinsel/ Stall Erny“ ausgetragen wurde, musste nach einem Fehlstart zunächst abgebrochen werden. Bei der Wiederholung kamen dann nur noch vier Ponies an den Start, weil sich „Taifuna“ ihrer Reiterin entledigt hatte und nach sieben Ehrenrunden beim zweiten Mal nicht mehr teilnehmen durfte. Trotz dieser zahlenmäßig schwachen Besetzung sahen die ca. 6000 Besucher einen dramatischen Zweikampf zwischen „Socks“ unter Robin Weber und „Ashanti“, der von Leoni Hundertmark geritten wurde. Mehrfach wechselte die Führung im Laufe des Rennens, doch am Ende hatte „Ashanti“ knapp den Kopf in Front. Die Topleistungen der Nachwuchsreiter zeigen einmal mehr die große Bedeutung der Jugendförderung durch den Badischen Rennverein.

Auch bei den „Großen“ gab es faszinierende Rennen. So sah es im Hauptereignis, dem Preis der Stadt Mannheim über kurze 1.400 Meter lange nach einem Sieg des Bahnspezialisten World’s Danger aus. Kurz vor dem Ziel konnten aber sowohl De la Vista mit Jockey Darren Moffat als auch Miss Pearl unter Jana Christin Michaelis noch an World’s Danger vorbeiziehen. Obwohl nur sechs Pferde am Start waren, zahlte die Dreierwette in diesem Rennen fast 9.000 Euro für 10 Euro Einsatz.

Am Ende des Mannheim2-Renntages konnten die Verantwortlichen des Badischen Rennvereins trotz der schwierigen äußeren Rahmenbedingungen mit Besuch und Wettumsatz der Veranstaltung sehr zufrieden sein. Der Rennverein verabschiedet sich damit in seine Sommerpause. Alle Pferdesportfans freuen sich aber bereits jetzt auf die Abschluss der Saison 2012, den „150 Jahre Juwelier Wenthe-Renntag“ am 23. September.  

Ergebnisse und Quoten

  • 1. Rennen: Preis des arc – Junior Cup: 1. Icambo, 2. Vicenco, 3. Love Beauty. Sieg 19:10; Platz 13/ 14/ 18:10; Zweier 85:10; Dreier 612:10.
  • 2. Rennen: Preis der Allianz Private Krankenversicherung AG: 1. Beagle Boy, 2. Ishan, 3. All Ways to Rome. Sieg 17:10; Platz 11/ 13:10; Zweier 55:10; Dreier 87:10.
  • 3. Eaylife Beauty Center-Cup: 1. Chink of Light, 2. Jolie Fille, 3. Duty and Destiny. Sieg 20; Platz 15/ 15; ZW 42; DW 75.
  • 4. Preis vom Dentalstudio Busenbender: 1. Galante, 2. Flamingo Cay, 3. Kingsciere. Sieg 16; Platz 16/ 18/ 13; ZW 151; DW 337; Platz-Zwilling 39/ 45/ 62.
  • 5. John Deere – Preis: 1. Li Thai, 2. Petit Filou, 3. Ribana. Sieg 31; Platz 14/ 13/ 21; ZW 119; DW 758; PZW 24/ 64/ 62.
  • 6. Preis der Stadt Mannheim: 1. De la Vista, 2. Miss Pearl, 3. World’s Danger. Sieg 78; Platz 43/ 35; ZW 773; DW 8.789.
  • 7. Preis der Spielbank Bad Dürkheim: 1. Sexxan, 2. Nataka Arrogance, 3. Never Tell. Sieg 28; Platz 17/ 28/ 20; ZW 322; DW 998; PZW 48/ 22/ 169.
  • 8. Deutsches Pony Derby/ Preis vom Pferdeland Kollerinsel/ Stall Erny: 1. Ashanti, 2. Socks, 3. Lightfeet. Sieg 21; Platz 10/ 10; ZW 19; DW 86.
  • 9. Preis der Firma Born-Brillen-Optik: 1. Favorfoot Danon, 2. Therrana, 3. Westwood Dawn. Sieg 52; Platz 25/ 34/ 31; ZW 996; DW 17.395; PZW 305/ 305/

  1. Quelle und weitere Infos: www.badischer-rennverein.de

Verwandte Artikel: