Drucken Redaktion Startseite

Hengste-Wechsel

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 642 vom Freitag, 30.10.2020

Zwei junge französische Deckhengste werden 2021 einen neuen Standort beziehen. Vom Haras de Bouquetot, wo er in diesem Jahr für 4.000 Euro stand, geht es für Mekhtaal (Sea The Stars), Sieger im Prix Jean Prat (Gr. I) und Zweiter in der Woodbine Mile (Gr. I) in das Haras du Grand Courgeon, wo er auch in der Zucht von Hindernispferden aktiv sein wird. Sein erster Jahrgang ist im Fohlenalter.

Ähnlich ist die Situation bei Taareef (Kitten’s Joy), dessen erste Nachkommen ebenfalls dieses Jahr zur Welt gekommen sind. Der fünffache Gr.-Sieger wechselt vom Haras du Mezeray in das Haras des Granges in den Südwesten Frankreichs.

Die jeweiligen Wechsel sind natürlich auch den geringen Bedeckungszahlen geschuldet. So hatte Taareef in den ersten beiden Jahren 21 bzw. 22 Partnerinnen. Ähnlich war es bei Mekhtaal, der 2020 15 Stuten gedeckt hat. Hengste mit der Richtung Zucht für Flachrennpferde haben in Frankreich im unteren Segment Schwierigkeiten.   

Verwandte Artikel: