Drucken Redaktion Startseite

Hellyn bleibt verstärkt in Belgien

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 555 vom Freitag, 15.02.2019

Stephen Hellyn, belgischer Jockey, wird in diesem Jahr nicht mehr so häufig auf deutschen Rennbahnen tätig sein wie bisher. Aus familiären Gründen und auch auf Grund der von Belgien aus großen Entfernung zu den Bahnen wird er sich beruflich umorientieren, verstärkt in der Transportbranche arbeiten und zumindest in der Morgenarbeit nicht mehr für deutsche Trainer tätig sein, etwa für Yasmin Almenräder. Dorthin könnte Miki Caddedu seinen zweiten Ruf vergeben.

Verwandte Artikel: