Drucken Redaktion Startseite

Helfenbein für Klug und Görlsdorf

Hat nach seiner Rückkehr aus Macao nun ein neuens Engagement: Jockey Andreas Helfenbein. Foto: Gabriele Suhr

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 270 vom Donnerstag, 20.06.2013

Andreas Helfenbein reitet ab sofort als weiterer Jockey am Stall von Trainer Markus Klug auf der Trainingsanlage des Gestüts Röttgen in Heumar. Gleichzeitig sicherte sich das Gestüt Görlsdorf, das die meisten seiner Rennpferde bei Markus Klug trainieren lässt, den ersten Ruf des 45jährigen Jockeys. Helfenbein: „Ich freue mich auf diese große neue Herausforderung.“ Der Reiter war rund 18 Monate in Macao aktiv gewesen, wo er vor einigen Wochen das dortige Derby gewinnen konnte, ist erst seit kurzem wieder in Deutschland. "Im Winter soll es dann wieder Richtung Macao gehen", so Helfenbein, der sich aber vorerst auf sein Engagement in Deutschland konzentrieren will. Am Samstag steigt er erstmals für Görlsdorf in Düsseldorf in den Sattel.

Verwandte Artikel: