Drucken Redaktion Startseite

Harzburger Hauptereignis geht in die Niederlande

Autor: 

Pressemitteilung

In die Niederlande ging das Hauptereignis am zweiten Tag der Rennwoche auf der Galopprennbahn in Bad Harzburg. Der vier Jahre alte Wallach Lord of Leitrim, den Besitzer Lucien van der Meulen in Boxmeer selber trainiert, gewann vor 6.000 Zuschauern unter der erst vor kurzem ins Profilager gewechselten Jadey Pietrasiewicz den mit €22.500 dotierten Preis der Saxo-Bank über 1550 Meter gegen Sanjii Danon (Martin Seidl) und Zaphira (Stefanie Hofer).

„Es ist der schönste Sieg in diesem Jahr“, freute sich Van der Meulen, hautberuflich als Autohändler tätig, „die Anreise war schon sehr lang, aber ich habe über die gesamte Fahrt Jadey gesagt, was sie zu machen hat. Sie hat das hervorragend umgesetzt, ein toller Erfolg.“

Das Seejagdrennen, das als letzte der acht Prüfungen ausgetragen wurde, ging an die 18:10-Favoritin Indian Sun. Die von Pavel Vovcenko in Bremen-Mahndorf trainierte neun Jahre alte Stute setzte sich in einem packenden Finish gegen Gelon (Jan Korpas) durch. Reiterin des Tages war allerdings die aus Sonsbeck am Niederrhein kommende Esther Ruth Weißmeier, die zweimal in den Sattel stieg und zweimal gewann, mit Zenturios undNamecheck. Der Wettumsatz betrug €165.877, im Schnitt bewegte man sich dabei auf Vorjahresniveau. 

Hier gibt es die Ergebnisse komplett: Klick!

Die Galopprennwoche in Bad Harzburg findet in diesem Jahr vom 19. bis zum 27. Juli 2014 statt. Der nächste Renntag ist der kommende Donnerstag, der erste Start ist für 15.30 Uhr vorgesehen. Hier geht es zum kompletten Donnerstag-Renntag: Klick!

Quelle und weitere Infos: www.harzburger-rennverein.de

Verwandte Artikel: