Drucken Redaktion Startseite

Harte Strafen

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 746 vom Freitag, 25.11.2022

Gegen Dopingsünder gehen amerikanische Behörden unverändert rigoros vor. Doug O’Neill, einer der erfolgreichen Trainer im Lande, wurde für sechzig Tage gesperrt, zudem bekam er eine Geldstrafe von 10.000 Dollar. Der von ihm trainierte Worse Read Sanchez (Square Eddie) war am 1. Mai in Golden Gate Fields positiv auf ein Schmerzmittel getestet worden. Kollefe Shug McGaughey kassierte einen einmonatigen Bann. 

Gleich dreimal wurden gegen ehemalige Aktive aus dem Trabrennsport Haftstrafen verhängt. Der Rennbahnarzt Louis Grasso wurde zu vier Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt, die Trainer Rene Allard und Thomas Guido bekamen 27 bzw. 20 Monate Gefängnis aufgebrummt. Und auch aus dem Galopperlager muss ein Trainer in Haft: Mike Tannuzzo, der in Aqueduct trainierte, wurde wegen fortgesetzten und gezielten Dopings zu einer Haftstrafe von 27 Monaten verurteilt. 

Verwandte Artikel: