Drucken Redaktion Startseite

Hans-Jürgen Braun verstorben

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 672 vom Freitag, 11.06.2021

Sein letzter Rennbahnbesuch dürfte Jahre zurück sein, doch war er bis zuletzt ein wacher Beobachter der Szene: Hans-Jürgen Braun, geboren in Magdeburg, über Jahre ein Multifunktionär des deutschen Galopprennsports, ist Anfang der Woche in Bremen im Alter von 77 Jahren verstorben. Dort lebte er in seinem Haus unmittelbar an der Rennbahn, doch in der Vahr war er schon nicht mehr zu sehen, als dort noch Rennen durchgeführt wurden.

Braun war er über Jahre Geschäftsführer des Bremer Rennvereins, von 1974 bis 1994, zwischen 1983 und 1998 führte er diese Tätigkeit auch in Köln aus. Er war zu seiner Zeit sicher einer der innovativsten Manager der Branche, besaß im Gegensatz zu manchem Berufskollegen erhebliche Wettkompetenz, die er durchaus in eigene Einsätze ummünzte. In den Farben seiner Ehefrau Gerda liefen zudem zahlreiche Seriensieger auf deutschen Rennbahnen. Ab 1999 führte er für einige Jahre die Geschäfte der Besitzervereinigung, bis in die jüngste Zeit stand er der Ausgleichsprüfungskommission des deutschen Rennsports vor.

Verwandte Artikel: