Drucken Redaktion Startseite

Hannover: Sandbahn wurde modernisiert

Letzte Arbeiten an der neuen Sandbahn in Hannover. Foto: offiziell

Autor: 

Pressemitteilung

TurfTimes: 

Ausgabe 605 vom Freitag, 14.02.2020

Nach nur drei Wochen konnte die Modernisierung der großen Sandbahn auf der Neuen Bult planmäßig abgeschlossen werden. In Zusammenarbeit mit einem internationalen Experten und dem Team des Hannoverschen Rennvereins wurde dabei die Trainingsbahn nicht nur signifikant verbreitert, sondern auch mit einer eigenen, selektiv einsetzbaren Beregnungsanlage ausgestattet. Die vorhandene moderne, computergesteuerte Beregnungsanlage wurde durch einen zusätzlichen Kreislauf, mit 300 in 6m Abstand platzierten Düsen, erweitert. Dadurch wird ab sofort eine individuelle Beregnung der Sandbahn – komplett unabhängig von der Grasbahn - möglich.

„Ziel dieser Maßnahme ist, die Trainingsbedingungen für die auf der Neuen Bult ansässigen Trainer und vor allem den ihnen anvertrauten Pferden stetig zu optimieren“, sagt der Geschäftsführer des Hannoverschen Rennvereins, Matthias Seeber. Planmäßig können ab dieser Woche wieder alle Pferde aus den ansässigen Quartieren auf der neuen Sandbahn ihre Trainingseinheiten absolvieren.

 „Wir haben in Hannover, im deutschlandweiten Vergleich, nun mit die besten Trainingsbedingungen. Durch die Installation der neuen Beregnungsanlage kann die Sandbahn separat bewässert werden. Somit haben wir auch im Hochsommer optimale Trainingsmöglichkeiten“, so Trainer Dominik Moser über die neue Beregnungsanlage und die Vorbereitung für die kommende Grasbahnsaison auf der Neuen Bult. „Die Trainingsmöglichkeiten auf der neuen Sandbahn sind optimal. Das Training unter so guten Bedingungen wird sich auch auf die Leistung der Pferde auswirken“, so Bohumil Nedorostek zur Modernisierung der Sandbahn. 

Verwandte Artikel: