Drucken Redaktion Startseite

Guter Preis für Walzertakt-Sohn

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 730 vom Freitag, 05.08.2022

Bei der eintägigen Goffs UK August Sale im englischen Doncaster wurden am Mittwoch in einem separaten Block erstmals zweijährige Pferde mit Blickrichtung Hindernissport verkauft. Der Hintergrund ist eine vom Züchterverband angestoßene neue Serie für drei Jahre alte Hürdenpferde, die vom Dachverband umgesetzt wurde. Das Echo bei den Käufern war gemischt: Von 38 vorgestellten Zweijährigen fanden 23 zu einem Schnitt von knapp 8.000 Pfund einen neuen Besitzer. Aus deutscher Sicht interessant war der Topseller in diesem Segment: Ein Sohn von Walzertakt aus einer Laveron-Mutter ging für 32.000 Pfund an den Agenten Matt Coleman. Der aus Schlenderhaner Zucht stammende Walzertakt (Montjeu) steht seit diesem Jahr im englischen Chapel Stud, begonnen hatte der mehrfache Gruppe-Sieger seine Deckhengstkarriere in Frankreich.

Das teuerste Pferd bei der Auktion, die ausschließlich auf den Hindernissport ausgerichtet war, wurde die acht Jahre alte Miss Heritage (Pour Moi), eine Gr. II-Siegerin über Hürden, die tragend von Nathaniel für 78.000 Pfund über Richard Venn an Simon Davies ging.  

Verwandte Artikel: