Drucken Redaktion Startseite

Gute und weniger gute Zahlen

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 775 vom Freitag, 07.07.2023

Trotz eines nochmals gesunkenen Umsatzes bei der V7-Wette wird an ihr auch in den kommenden Monaten festgehalten. Etwas unter 40.000 Euro wurden am Sonntag in Hamburg eingesetzt, trotz eines Jackpots. Die Wette wurde mehrfach getroffen und wird am übernächsten Sonntag in Mülheim/Ruhr mit der üblichen Garantie-Auszahlung nächstmals ausgespielt. 

Hingegen war der Wettumsatz gerade am Sonntag durchaus erfreulich. In den zwölf Rennen wurden 1,16 Millionen Euro gewettet, davon etwas mehr als 500.000 Euro auf der Bahn. Im World Pool waren es knapp drei Millionen Euro. Das war allerdings nicht unbedingt das zuvor prognostizierte Ergebnis, da hatten sich die Verantwortlichen, wie sie dann auch zugaben, doch etwas zu optimistisch gegeben. Inklusive der acht Rennen des Renntags auf dem Curragh betrug der Gesamtumsatz im World Pool am Sonntag 28,9 Millionen Euro. In Deutschland ist der World Pool wieder am 13. August in Hoppegarten zu Gast, wo möglicherweise zwei Rennen integriert sind. 

Verwandte Artikel: