Drucken Redaktion Startseite

Großer Tag für Silvano-Nachkommen

Hawwaam bleibt in Südafrika die Nummer eins. Foto: offiziell

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 571 vom Freitag, 07.06.2019

Der Maine Chance Farm-Deckhengst Silvano (Lomitas) ist nach einem großen Tag seiner Nachkommen in Greyville auf dem besten Weg, sein viertes Championat als Vererber in Südafrika zu gewinnen. Seinen sechsten Sieg beim siebten Start erzielte der drei Jahre alte Hawwaam (Silvano) in den mit zwei Millionen Rand dotierten Daily News 2000 (Gr. I) über 2000 Meter, als er mit Anton Marcus im Sattel als 1,35:1-Favorit Twist of Fate (Master of my Fate) und Capoeira (Oratorio) das Nachsehen gab. Hamdan Al Maktoums Hengst, trainiert von Mike de Kock, ist derzeit das beste Pferd im Lande, steht auch in der Weltrangliste auf einer Top Ten-Position. Es war sein jetzt dritter Gr. I-Erfolg, das nächste Ziel ist das Durban July (Gr. I) kommenden Monat.

Klick zum Video

https://www.youtube.com/watch?v=NgShYukeoao

Das Woolavington 2000 (Gr. I) für drei Jahre alte Stuten ging nach 2000 Metern an die von Justin Snaith trainierte Silvano’s Pride (Silvano), die zur Quote von 16:1 Front and Centre (Dynasty) und Blossom (Silvano) hinter sich ließ. Es war der erste Stakes-Sieg der Stute, die Richard Fourie im Sattel hatte, aus einer Jet Master-Stute stammt.

Klick zum Video

https://www.youtube.com/watch?v=eQfiy0PswdM

Verwandte Artikel: