Drucken Redaktion Startseite

Großbrand im Gestüt Erlenhof

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 557 vom Freitag, 01.03.2019

Bei einem Großbrand im Gestüt Erlenhof sind am Donnerstagmorgen vier Pferde in den Flammen zu Tode gekommen. Polizeiberichten zufolge brach der Brand gegen 6.15 Uhr in einer Reithalle aus. Mehrere, teilweise historische Gebäude, brannten bis auf die Grundmauern nieder. Zahlreiche Pferde flüchteten in den nahgelegenen Wald, konnten jedoch eingefangen werden. Bei der Rettungsaktion wurden zwei Personen verletzt.

Der im Bad Homburger Ortsteil Dornholzhausen gelegene Erlenhof war über Jahrzehnte eines der erfolgreichsten Vollblutgestüte in Deutschland. Aktuell züchtet dort die Familie Rothenberger vorwiegend Dressurpferde. Sven Rothenberger war ein erfolgreicher Dressurreiter, sein Sohn Sönke gewann 2016 Mannschaftsgold bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Vollblutzucht wird nur noch in sehr geringem Umfang betrieben. Bei Trainer Karl Demme in Köln stehen der acht Jahre alte Cassilero (Creachadoir), der bisher 17 Rennen gewonnen hat, und ein zwei Jahre alter Poseidon Adventure-Hengst auf der Trainingsliste.  

Verwandte Artikel: