Drucken Redaktion Startseite

Größte Außenseiterin im Feld gewinnt Hanshin-Cup

Trainer Hans-Jürgen Gröschel bedankt sich bei Irini, fast schon ein wenig gerührt. www.dequia.de

Autor: 

Frauke Delius

"In diesem Rennen schaut keine so richtig raus", hießt es bei der Wettberatung im Hamburger Führing vor dem Listenrennen für 4-jährige und ältere Stuten, "da stehen fast alle zwischen 40 und 60." Die einzige Ausnahme war Irini (v. Areion - Ircanda), die bei ihren bisherigen sechs Starts zuvor in dieser Liga nicht allzuviel hatte bewegen können. Das Hamburger Geläuf aber schien der Stute im Besitz von Jürgen Frey dann aber doch richtig zu zusagen, auch die Distanz von 2200m schien, allen Unkenrufen zum Trotz die richtige zu sein: Irini, mit 115:10 längste Außenseiterin im Feld (Hans-Jürgen Gröschel, Wladimir Panov) gewann sogar sicher vor Lady Alida (Wolfgang Figge/Karoly Kerekes) und Margarita (Markus Münch/Filip Minarik).

Verwandte Artikel: