Drucken Redaktion Startseite

Großes Interesse auch bei Tattersalls "Book 2"

245.000 gns. brachte dieser Shamardal-Hengst. www.tattersalls.com

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 237 vom Donnerstag, 18.10.2012

Natürlich waren es keine Millionenzuschläge, die Newmarket in dieser Woche in Atem hielten, Preise wie in "Book 1" der Tattersalls October Yearling Sale waren nicht zu erwarten, aber in vielerlei Hinsicht war "Book 2", das nach vier Tagen am Donnerstag geschlossen wurde, eine wichtigere Standortbestimmung für die englische Jährlingsszene. Denn keine andere Auktion repräsentiert mehr den "Mittelmarkt", ist deshalb ein Indiz dafür, wies es für den durchschnittlichen Züchter weitergehen könnte. So gesehen hielt der positive Trend an, die relevanten Zahlen waren durchweg gut, auch wenn ein Vergleich zum Vorjahr nicht ganz statthaft ist, da "Book 1" damals an drei Tagen über die Bühne ging.

Wie so oft war der Dienstag ein intensiver Verkaufstag. Teuerster Jährling an diesem Tag war ein Sohn von Shamardal (Giant's Causeway) aus einer Desert Prince-Mutter, der für das irische Yeomanstown Stud einen enormen Pinhooking-Erfolg bedeutete. 32.000 gns. hatte er an gleicher Stelle als Fohlen gekostet, diesmal ging er für 245.000 gns. an Peter und Ross Doyle, die für einen nicht näher bezeichneten Klienten am Stall von Richard Hannon tätig waren. "Es war für uns das beste Pferd der Woche", meinte Ross Doyle, der mit seinem Vater einmal mehr zu den eifrigsten Käufern gehörte. Nach drei von vier Tagen hatten sie für ihre Kunden 25 Jährlinge für mehr als 1,5 Millionen gns. gekauft.

Für seine Klienten Saled Al Homaizi und Imad Al Sagar ersteigerte Tony Nerses für 220.000 gns. einen Teofilo-Sohn aus einer von Foxhound stammenden Halbschwester zu Overdose (Starborough), wobei noch nicht klar ist, wer der zukünftige Trainer sein wird. Nerses war auch zur Hand, als eine Stute von Acclamation in den Ring kam, sie kostete 190.000 gns. Galileo (Sadler's Wells) war der Hengst, dessen Nachkommen entscheidend die vergangene Woche geprägt hatte. In "Book 2" kam nur noch ein Jährling von ihm in den Ring, eine Stute aus der Listensiegerin Redstone Dancer (Namid), die dann auch prompt 205.000 gns. erlöste. Adrian Nicoll von der BBA Ireland ersteigerte sie für einen nicht genannten Klienten.  Zu den regelmäßigen Käufern auf der Auktion zählt der in diesem Jahr auch in Baden-Baden aktive Hong Kong Jockey Club. Dessen Beauftragter, der ehemalige Hindernisjockey Mark Richards, musste bis zu 200.000 gns. gehen, um sich einen von Exceed and Excel stammenden Bruder zum Gr. II-Sieger Prime Defender (Bertolini) zu sichern.

Der HKJC erwarb einen Exceed and Excel-Sohn. www.tattersalls.comDer HKJC erwarb einen Exceed and Excel-Sohn. www.tattersalls.com

Umgebrochen war unverändert das Kaufinteresse aus Dubai. John Ferguson und Angus Gold zählten für Godolphin bzw. Shadwell weiter zu den Bietern in höheren Bereichen, noch stärker war Rabbah Bloodstock engagiert, ein Konsortium von Freunden und Partnern von Scheich Mohammed. Allein bis Mittwochabend wurden 45 Jährlinge für knapp 1,6 Millionen gns. auf diesen Namen gekauft.

Auch deutsche Interessenten waren am Ring zu sehen. Manfred Hofer, wieder in das Agentengeschäft zurückgekehrter Ex-Trainer, ersteigerte für 105.000 gns. einen Iffraaj-Sohn aus einer Schwester der Gr. I-Sieger Kirklees (Jade Robbery) und Mastery (Sulamani). Er ist ein Halbbruder zu der Zweijährigen Magic Art (Nayef), unlängst Siegerin in München für den Stall Salzburg und es ist gut möglich, dass auch der junge Hengst in diese Richtung geht. Für 44.000 gns. ging ein Sohn aus dem ersten Jahrgang des in diesen Tagen stark nachgefragten Bushranger (Danetime) an Hofer, er ist ein Halbbruder zur diesjährigen Gr. I-Siegerin Temida (Oratorio). Sehr rege war wieder Helmut Kappes, der über seine GTM GmbH schon am Mittwoch fünf Jährlinge im geringeren Preisbereich erwarb, darunter Nachkommen von Azamour, Authorized, Dubawi und Manduro. Nur wenige Verkäufe aus deutscher Sicht waren zu registrieren. Das Gestüt Görlsdorf verkaufte einen Royal Applause-Sohn aus der Pivotal Goerl für 16.000 gns.    

Tattersalls October Yearling Sale - Book 2 - Salestopper

Pferd

Anbieter

KäuferPreis
H., v. Shamardal-Princess SpeedfitYeomanstown StudPeter & Ross Doyle BS245.000 gns.
H.,v. Teofilo-Poppets SweetloveWhatton Manor StudTony Nerses220.000 gns.
St., v. Galileo-Redstone DancerBallybin StudBBA Ireland205.000 gns.
H., v. Exceed and Excel-Arian DaYeomanstown StudHong Kong Jockey Club200.000 gns.
St., v. Acclamation-Somerset FallsRathbarry StudTony Nerses190.000 gns.
H., v.Sakhee's Secret-Coffee TimeMountain View StudHong Kong Jockey Club180.000 gns.
St., v. Selkirk-Sister MariaWatership Down StudHugo Lascelles BS170.000 gns.
H., v. Clodovil-BintalreefHerbertstown House StudShadwell Estates Co.170.000 gns.
H., v. Dubawi-Tango TonicCorduff StudJohn Ferguson BS170.000 gns.

1 gn = ca. 1,30 €

 Tattersalls October Yearling Sale - Book 2

 20122011
Angeboten 937750
Verkauft 788635
Umsatz 31.039.000 gns.25.284.500 gns.
Schnitt 39,390 gns39.818 gns.

Verwandte Artikel: