Drucken Redaktion Startseite

Gr.-Sieg für Dezember-Fohlen

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 687 vom Freitag, 24.09.2021

Ein ungewöhnliches Pferd gewann am Freitag im australischen Newcastle den mit 250.000 A-Dollar (ca. €154.000) dotierten Newcastle Gold Cup (Gr. III) über 2300 Meter. Great House (Galileo) wurde am 28. Dezember 2016 geboren, was für seine Rennkarriere alles andere als förderlich war. 2020 gewann er noch für die Coolmore-Connection ein Rennen im irischen Limerick, ging später für 175.000gns. via Tattersalls an neue Besitzer nach Australien, wo ihn Trainer Chris Waller nach zwei vorherigen Siegen jetzt zum ersten Black Type-Sieg sattelte. Mit Jeff Penza an Bord setzte er sich gegen 13 Gegner durch, Elfter wurde der vom Gestüt Wittekindshof gezogene Sweet Thomas (Dylan Thomas). Great House‘ dritte Mutter ist die große Allegretta (Lombard), womit der Wallach 3x3 auf Galileo (Sadler’s Wells) ingezogen ist.

Verwandte Artikel: