Drucken Redaktion Startseite

Grünes Licht für die Harzburger Rennbahn

Die Seejagdrennen, bei denen es nicht nur durchs Wasser sondern auch über die Sprünge geht, gehören zu den Harzburger Highlights. Foto: Udo Epping

Autor: 

Pressemitteilung

TurfTimes: 

Ausgabe 274 vom Donnerstag, 18.07.2013

Der Rennwoche in Bad Harzburg steht nach der obligatorischen Visite der Rennbahnprüfungskommission des Galopper-Dachverbandes nichts mehr im Wege. "Die Bahn ist in einem exzellenten Zustand", bilanzierte Harald Siemen, beim in Köln ansässigen Verband für Sicherheit und Ordnung zuständig, nach dem mehrstündigen Gang über die Anlage am Weißen Stein. Am vergangenen Freitag war die Kommission angereist und hatte das Gelände wie jedes Jahr im Vorfeld der Rennwoche genau unter die Lupe genommen.

Selbst Jan Antony Vogel, Chefmanager des Dachverbandes, hatte den Weg aus Köln angetreten. "Rennbahninspektor Jürgen Deike und sein Team leisten wirklich hervorragende Arbeit", sagte Siemen, "alle unsere Vorgaben wurden erfüllt." Das offizielle Fazit des Rennbahn-Checks: "Wie schon in den vergangenen Jahren machte die gesamte Rennbahnanlage einen sauberen, aufgeräumten und gut gepflegten Eindruck. Auch hierauf dürfte der zunehmende Erfolg der Harzburger Rennen und das verbesserte Image der Bahn zurückzuführen sein."

Um die Sicherheit in den Hindernisrennen zu erhöhen, wird an jedem Hindernis ein Streckenposten mit einem Funkgerät stehen, der auftretende Probleme sofort an die Rennleitung weitergeben kann. Dafür herangezogen werden Starthelfer, die in Hindernisrennen, die nicht aus Startboxen abgehen, nicht benötigt werden. 

Auch der NDR hat die Rennbahnprüfungskommission mit einer TV-Kamera begleitet, hier geht es zum Bericht: Klick!

Die Galopprennwoche in Bad Harzburg umfasst fünf Renntage.

Hier alle Infos zum ersten Renntag am Samstag, 20. Juli: Klick!

Hier alle Infos zum zweiten Renntag am Sonntag, 21. Juli: Klick!

Weitere Renntage finden am Donnerstag, 25. Juli, sowie am Samstag, 27. Juli, und am Sonntag, 28. Juli statt.

Quelle und weitere Infos: www.harzburger-rennverein.de

 

Verwandte Artikel: