Drucken Redaktion Startseite

Gr. III-Sieg für Helmet-Sohn

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 554 vom Freitag, 08.02.2019

Der neue Fährhofer Deckhengst Helmet (Exceed and Excel) hat in Australien einen Gr. III-Sieger gestellt. In den Farben von Godolphin gewann der aus eigener Zucht stammende Tin Hat die mit 160.750 A-Dollar (ca. €100.000) dotierten Manfred Stakes (Gr. III) für Dreijährige über 1200 Meter in Caulfield, vor dem zwei von dem ins Zwielicht geratenen Darren Weir trainierte Pferde von den Stewards gestrichen wurden.

Damian Lane ritt den von James Cummings trainierten Wallach Tin Hat, der zweijährig seine beste Leistung als unweit geschlagener Fünfter in den Sires Produce Stakes (Gr. II) zeigte. Tin Hat hat jetzt bei acht Starts vier Rennen gewonnen.

Nicht ganz so gut ist ein weiterer Helmet-Sohn mit Namen Tin Hat, der einige Monate später, im März 2016, in der nördlichen Hemisphäre zur Welt kam und von Eve Johnson-Houghton in England trainiert wird. Er war bisher einmal siegreich, im April 2018 in Brighton.

Verwandte Artikel: