Drucken Redaktion Startseite

Gr. II-Siegerin Danedream (Lomitas) im Großen Preis der Badischen Unternehmer

Danedream mit Andrasch Starke gewinnt den Grossen Preis der Badischen Unternehmer, Gr. II. www.galoppfoto.de

Autor: 

Daniel Delius

Es wird gewiss schon vorgekommen sein, aber es ist uns nicht gegenwärtig, wann es zuletzt in einem deutschen Führring Beifall beim bloßen Erscheinen eines Pferdes gegeben hat. So geschehen in dem Moment, als Danedream vor dem Grand Prix des Frühjahrsmeetings (click zum Rennen mit allen Infos, Fotos, Video) in den Ring geführt wurde. Ein echter (Medien)-Star inzwischen, auch wenn sie nie ein auffälliges, optisch herausragendes Pferd sein wird. Sie ist ein vierbeiniger Profi und sie ist, das ist die Erkenntnis des ersten Starts 2012, bestimmt nicht schlechter geworden.  Im vergangenen Jahr hat sie erst beim dritten Start ihr erstes Rennen gewinnen zu können, so gesehen ist sie deutlich schneller in Tritt gekommen. Es wird vermutlich ihr vorletzter Auftritt in Deutschland gewesen sein, wer sie das nächste Mal sehen wird, muss reisen, nach Saint-Cloud oder zum "King George", wenn sie hierzulande noch einmal läuft, dann im Großen Preis von Baden, ein zeitlich ideales Vorbereitungsrennen auf den Prix de l'Arc de Triomphe. Dass sie ein Engagement im Großen Preis von Berlin bekommen hat, den sie im vergangenen Jahr gewonnen hat, ist wohl mehr eine Vorsichtsmaßnahme.

Die Abstammung der Lomitas-Tochter ist an dieser Stelle mehrfach genauer unter die Lupe genommen worden. Festzuhalten bleibt, dass der derzeitige Aufenthaltsort der Mutter Danedrop wohl Irland ist. Am 30. Oktober 2011 ist sie von Frankreich aus dorthin ausgeführt worden, nachdem sie dort und auf der Insel Martinique mehrere Fohlen gebracht hat. Ihr Erstling Valdan (Val Royal), ein jetzt acht Jahre alter Wallach, hat Ende März seinen 78. Start absolviert, war dabei Sechster in einem Hürdenrennen im englischen Newton Abbot. Von den in Frankreich geborenen Nachkommen hat noch keiner eine Rennbahn gesehen. Die Familie Volz hatte sich im Frühjahr in Irland mit Mary Martins (Orpen) für die Zucht eine Halbschwester von Danedrop gesichert, deren Pedigree ist inzwischen insofern stark aufgewertet worden, da ihre Söhne Saratoga Black (Pyrus) und Warder (Ivan Denisovich) vor einigen Wochen Gruppe- bzw. Listenrennen in Italien gewonnen haben. Warder blieb am Sonntag im Derby Italiano als Siebter allerdings ohne Möglichkeiten. Der letzte Jahrgang ihres Vaters Lomitas (Niniski) ist jetzt im Jährlingsalter. Er umfasst sechs Nachkommen, fünf Stuten in Fährhofer Besitz und einen Hengst im Besitz von Anastasie Christiansen-Croy.

Verwandte Artikel: