Drucken Redaktion Startseite

Ghaiyyath ist das "Pferd des Jahres"

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 646 vom Freitag, 27.11.2020

Bei der alljährlichen Verleihung der Cartier Awards, die zum 30. Mal durchgeführt wurde, diesmal allerdings virtuell und nicht im Rahmen einer großen Gala in London, wurde der Godolphin-Hengst Ghaiyyath (Dubawi) zum „Pferd des Jahres“ gekürt. Der Fünfjährige hat in dieser Saison den Coronation Cup (Gr. I), die Eclipse Stakes (Gr. I) und die Juddmonte International Stakes (Gr. I) gewonnen, hat unlängst eine Deckhengst-Box im Kildangan Stud in Irland bezogen, wo er zu einer Decktaxe von 30.000 Euro tätig sein wird.

Trainer John Gosden lag mit Palace Pier (Kingman) bei den dreijährigen Hengsten und mit Stradivarius (Sea The Stars) bei den Stehern vorne, zudem bekam er persönlich einen „Award of Merit“. Weitere Auszeichnungen gingen in den jeweiligen Kategorien an die drei Jahre alte Love (Galileo), den Flieger Battaash (Dark Angel) sowie an die zweijährigen Van Gogh (American Pharoah) und Pretty Gorgeous (Lawman). Die Gewinner der Cartier Awards werden durch eine Kombination von in Black Type-Rennen vergebenen Punkten, einem Panel von Journalisten und Handicappern sowie von Stimmen von Lesern der Racing Post und des Daily Telegraph ermittelt.   

Verwandte Artikel: