Drucken Redaktion Startseite

Der geniale Kauf

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 718 vom Freitag, 13.05.2022

Vielleicht war es der Kauf des Jahres: Rogue Millennium (Dubawi) kostete bei den December Sales von Tattersalls im vergangenen Dezember 35.000gns. Damals hieß sie noch Hudud, wurde als nicht gelaufene zweijährige Stute aus dem Shadwell-Lot „out off training“ verkauft. Schon eine gewisse Spekulation, doch ist ihre Mutter die Cumberland Lodge Stakes (Gr. III)-Siegerin Hawaafez (Nayef), die zuvor schon einen siebenfachen Sieger für Dubawi gebracht hat.

Und scheinbar ist dieses Pferd bei dem Züchter Shadwell irgendwie durch das Raster gefallen. Die Stute ging für eine vielköpfige Besitzergemeinschaft in den Stall von Trainer Tom Clover, gewann beim Debüt im April über 2000 Meter in Wetherby und jetzt auch bei ihrem zweiten Start, am vergangenen Samstag die Oaks Trial Fillies‘ Stakes (LR) über 2300 Meter in Lingfield, wie beim Einstand saß Jack Mitchell im Sattel. Für die Oaks (Gr. I) selbst hat sie keine Nennung, aber für die Ribblesdale Stakes (Gr. II) in Royal Ascot. Doch die zweihundert Anteilseigner, die sich hinter dem Besitzernamen „The Rogues Gallery“ verbergen, haben beschlossen, die Stute für Epsom nachzunennen.

Verwandte Artikel: