Drucken Redaktion Startseite

Firestorm überzeugt im Swiss Derby

Einlauf im 34. Swiss Derby: Oak Harbour (links) mit Maxime Guyon vor Stall Hornoldendorfs Firestorm mit Daniele Porcu (rechts). www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 322 vom Donnerstag, 26.06.2014

Nur der nachgenannte Favorit Oak Harbour (Sinndar) war im 34. Swiss Derby am Sonntag in Frauenfeld stärker als Stall Hornoldendorfs Firestorm (Dylan Thomas), der in dem mit 100.000 Franken (ca. €81.000) dotierten Rennen nicht hätte besser laufen können und nur einen Kopf vom Sieg entfernt war, Rang drei ging an den aus England angereisten Master of Finance (Mastercraftsman). Der von Peter Schiergen trainierte Firestorm, ein BBAG-Kauf aus der Zucht des Gestüts Etzean, hat auch noch eine Nennung für das IDEE 145. Deutsche Derby.

Machte mit Oak Harbour das halbe Dutzend Siege im Schweizer Derby voll: Besitzer Peter Baumgartner. www.galoppfoto.de - Frank SorgeMachte mit Oak Harbour das halbe Dutzend Siege im Schweizer Derby voll: Besitzer Peter Baumgartner. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDer Sieger Oak Harbour wird von Alain de Royer-Dupre trainiert, Maxime Guyon saß im Sattel. Er stammt aus der Wildenstein-Zucht, lief auch in den Farben der Familie, war bei dem Start vor Frauenfeld Zweiter hinter dem Ammerländer Golden Guepard (Hurricane Run) in einem Listenrennen in Longchamp. Erst vor wenigen Tagen wechselte er in den Besitz von Peter Baumgartner, der mit ihm sein sechstes Swiss Derby gewann. Der vor Ort anwesende 84 Jahre alte Baumgartner ist auf den Rollstuhl angewiesen und seit einigen Jahren blind. Er wird das Pferd in der Schweiz lassen, Andreas Schärer soll Oak Harbour zukünftig in Dielsdorf trainieren.

 

Klick zum Video

http://www.youtube.com/watch?v=J7HSvP-oues

Verwandte Artikel: