Drucken Redaktion Startseite

Finale um Besitzertrainer-Cup

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 539 vom Freitag, 12.10.2018

Das Finale um den Besitzertrainer-Cup 2018 findet am Samstag, 13. Oktober, in Leipzig statt. Nach der Starterangabe steht fest, dass im Kampf um die vier Prämienplätze sehr viel Spannung steckt. Gesucht wird der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Horst Rudolph.

Nach den in diesem Jahr bisher absolvierten fünf Wertungsrenntagen liegt Matthias Schwinn in Führung. Er hat 24 Punkte gesammelt. Mit nur einem Zähler weniger folgt Titelverteidiger Horst Rudolph auf dem zweiten Platz. Beide haben allerdings zum Finale in Leipzig keine Pferde am Start. Damit hat der bisherige Dritte Daniel Paulick (21 Punkte) allerbeste Chancen, den Besitzertrainer-Cup 2018 zu gewinnen. Der Vorjahresdritte hat gleich drei Vollblüter im Scheibenholz am Ablauf.

Aber auch Christof Schleppi (17 Punkte), Pavel Bradik (14 Punkte) und Guido Scholze (12 Punkte), die jeweils zwei Starter gemeldet haben, können bei der Vergabe der Spitzenränge noch ein Wörtchen mitreden. Wie gewohnt sind pro Rennen je Platzierung der Pferde von den Besitzertrainern folgende Punkte zu erzielen: 1. Platz – 10 Punkte; 2. Platz – 8 Punkte; 3. Platz – 6 Punkte; 4. Platz – 4 Punkte; 5. Platz – 2 Punkte; jeder weitere folgende Platz – 1 Punkt.

Zum Schlusstag des Besitzertrainer-Cups 2018 starten in Leipzig insgesamt 14 Mitglieder des Vereins Deutscher Besitzertrainer mit insgesamt 19 Pferden. In der Messestadt findet, voraussichtlich nach dem letzten Rennen, auch die Siegerehrung dieser Serie statt. Die Spitzenposition ist mit 1000 € dotiert. Der Zweitplatzierte erhält 500 €, der Drittplatzierte 300 € und der Viertplatzierte 200 € als Prämie.

Verwandte Artikel: