Drucken Redaktion Startseite

Finale des Besitzertrainer-Cups

Karen Kaczmarek und Anna Schleusner-Fruriep bei der Ehrenpreisübergabe zum Besitzertrainer-Cup. Foto: privat

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 593 vom Freitag, 08.11.2019

Der Besitzertrainer-Cup 2019 ging am Donnerstag, 31. Oktober, in Halle an der Saale zu Ende. Mit 48 Punkten sicherte sich Anna Schleusner-Fruhriep die vierte Auflage. Allerdings stand bereits vor dem ersten Start auf den Passendorfer Wiesen fest, dass der Sieg in diesem Wettbewerb des Vereins Deutscher Besitzertrainer und die Prämie dafür von 1.000 Euro nach Mecklenburg-Vorpommern geht. Nach der Starterangabe war klar, dass die 46 Zähler, die die Pferde von Anna Schleusner-Fruhriep in den im Vorfeld in Saarbrücken, Mülheim, Dortmund, Bad Harzburg und Quakenbrück ausgetragenen fünf Wertungsrenntagen eingaloppiert hatten, nicht mehr getoppt werden konnten. In Halle landeten die beiden Starter von Anna Schleusner-Fruhriep auch nur im Hintertreffen und sammelten noch einmal zwei Punkte.

Auch auf den nächsten Plätzen änderte sich nichts mehr. Matthias Schwinn beendete die Serie mit 38 Zählern als Zweiter und erhält 500 Euro. Gemeinsam Rang drei (je 250 Euro) teilen sich Annick Gratz und Lucien W. J. van der Meulen mit je 25 Punkten.  Je 100 Euro werden den Konten von Janine Beckmann (22), Caroline Fuchs und  Horst Rudolph (je 20), Selina Ehl und Helga Hobitz (je 12) sowie Guido Scholze und Christoph Schwab (je 11) gutgeschrieben. Auch für 2020 plant der Vorstand des Vereins Deutscher Besitzertrainer den Besitzertrainer-Cup. Welche Rennorte dann dabei sein werden, wird Ende des Jahres festgelegt.

Verwandte Artikel: