Drucken Redaktion Startseite

Fasig-Tipton mit einem Millionen-Zuschlag

1,25 Millionen Dollar brachte dieser American Pharoah-Hengst. Foto: Fasig-Tipton

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Zwei Tage wurde letzte Woche in Lexington/Kentucky bei der Fasig-Tipton Selected Yearling Sale auktioniert, am Ende gab es ein Ergebnis, das vom Auktionshaus als unter den gegebenen Umständen zufriedenstellend bezeichnet wurde. 348 Jährlinge fanden für 61,7 Millionen Dollar einen neuen Besitzer, wobei die Rückkaufrate allerdings mit 33,7% relativ hoch war. Der Schnitt pro Zuschlag lag bei 177.486 Dollar. Ein Vergleich zu den Vorjahren entfällt, da sich die Struktur der Auktion komplett geändert hat.

Den Höchstpreis von 1,5 Millionen Dollar zahlte Joe Allen für eine Tochter von Quality Road aus dem Aufgebot der Hill ‚n‘ Dale Sales Agency. Der teuerste Hengst war ein Sohn von Americab Pharoah-Sohn, der für 1,25 Millionen Dollar an die Speedway Stables ging.  

Verwandte Artikel: