Drucken Redaktion Startseite

Fährhofer Stute stellt Salestopper

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Bei der diesjährigen Jährlingsauktion in Stockholm war es eine Tochter von Appel au Maitre, die mit einem Zuschlag von 400.000 Kronen (ca. €38.450) den höchsten Preis erzielte. Sie stammt aus der von der Stiftung Gestüt Fährhof gezogenen, nicht gelaufenen Royal Chapadinha (High Chaparral), Halbschwester u.a. von Rumh (Monsun), Listensiegerin und als Mutter der dreimaligen Gr. I-Siegerin Wild Illusion (Dubawi) in der Godolphin-Zucht höchst erfolgreich, sowie der Listensiegerin Realeza (Maxios). Royal Chapadinha war bei der BBAG-Herbstauktion 2017 tragend von Maxios über Börje Olsson für 12.000 Euro nach Skandinavien gegangen. Ein Hengst und ein Wallach von Appel Au Maitre brachten jeweils 320.000 Kronen, darüber lag mit einem Zuschlag von 350.000 Kronen noch eine Tochter von Pride of Dubai, die an Lennart Reuterskiöld jr. ging.

Verwandte Artikel: