Drucken Redaktion Startseite

Fünfmal gibt es in Bad Harzburg die Viererwette

Turf-Times-Postkartenmotiv für die 133. Harzburger Galopp-Rennwoche - 20.000 Karten werden davon in Zusammenarbeit mit dem Harzburger Rennverein in der Region verteilt. (C) www.galoppfoto.de - www.turf-times.de

Autor: 

Pressemitteilung

Fünfmal soll bei der Harzburger Rennwoche 2012 die von den Wettern so beliebte Viererwette ausgespielt werden. Dabei müssen in einem vorher bestimmten Rennen die ersten vier Pferde in richtiger Reihenfolge  vorhergesagt werden, der Mindesteinsatz beträgt 50 Cent.

Zur Eröffnung am 21. Juli soll die Viererwette in zwei Rennen angeboten werden, wobei in einem Rennen die garantierte Auszahlung 22.222 €, in einem anderen Rennen 11.111 € beträgt. Am Donnerstag, 26. Juli soll eine Viererwette mit einer Garantie von 11.111 € ausgespielt werden. Und am Samstag, 28. Juli, werden in den beiden Superhandicaps garantiert 33.333 € und 11.111 € ausgeschüttet. An den beiden Sonntagen bieten nach den Regeln des deutschen Galopprennsports andere Rennvereine diese Wette an. Bad Harzburg ist an den Samstagen und am Donnerstag Alleinveranstalter von Galopprennen in Deutschland.

Bei der Viererwette ist auch eine Zufallswette, genannt "Quick Pick" möglich. Der Wetter muss dabei nur den Betrag nennen, den er einsetzen will. Der Computer arbeitet dann die Wette aus. Grundlage dieses Systems sind die Formen der Pferde, Favoriten werden häufiger, Außenseiter seltener berücksichtigt.   

Das Meeting in Bad Harzburg umfasst Renntage am 21. und 22. Juli, nach einer kurzen Pause zur Wochenmitte geht es am Donnerstag, 26. Juli weiter, es folgt das Finale am 28. und 29. Juli.

Turf-Times-Postkartenmotiv für die 133. Harzburger Galopp-Rennwoche - 20.000 Karten werden davon in Zusammenarbeit mit dem Harzburger Rennverein in der Region verteilt. (C) www.galoppfoto.de - www.turf-times.de

Quelle und weitere Infos: www.harzburger-rennverein.de

 

Verwandte Artikel: