Drucken Redaktion Startseite

Erster Australien-Sieg für Sound

Sound, hier vor dem Melbourne Cup 2019. www.galoppfoto.de - Peter Heinzmann

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

18mal war der vom Gestüt Hof Ittlingen gezogene Sound (Lando) in Australien am Start gewesen, hatte zahlreiche erstklassige Platzierungen erzielt, war zweimal, allerdings vergeblich, im Melbourne Cup (Gr. I) am Start gewesen, doch zu einem Erfolg hatte es bis zum Samstag nicht gereicht. In Sandown schaffte der Siebenjährige jetzt den überfälligen Treffer, als er mit Jamie Kah im Sattel das mit 250.000 A-Dollar (ca. €154.000) dotierte Zipping Classic (Gr. II) über 2400 Meter gegen sieben Gegner gewann. Trainer Michael Moroney gab anschließend zu Protokoll, dass Sound einfach sehr lange Zeit benötigt habe.

Klick zum Video

Seine Reiterin Jamie Kah, 24, ist derzeit nach einem Ranking, das die großen Rennen heranzieht, die am höchsten eingestufte weibliche Rennreiterin weltweit. Sie dürfte in den kommenden Wochen ihren 1000. Sieger reiten.

Bei der gleichen Veranstaltung belegte Sweet Thomas (Dylan Thomas) aus der Zucht des Gestüts Wittekindshof Platz vier im über 3200 Meter führenden Ladbrokes Sandown Cup (LR), in dem er Jye McNeil anvertraut war. Sieger in dem mit 150.000 A-Dollar dotierten Rennen wurde Carif (So You Think), auch er wurde von Jamie Kah geritten.

Verwandte Artikel: