Drucken Redaktion Startseite

Erste Sieger für Nachwuchshengste

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 722 vom Freitag, 10.06.2022

Der im Mickley Stud in England stehende Massaat stellte vergangene Woche seinen ersten Sieger, als sein Sohn Mascapone als Favorit unter Jamie Spencer in Chelmsford über 1200 Meter gewann. Er hatte nach seinem vierten Platz beim Debüt in Doncaster den Besitzer gewechselt, gehört jetzt Australian Bloodstock und wird von David Simcock trainiert. Massaat (Teofilo) hat in den Shadwell-Farben u.a. die Hungerford Stakes (Gr. II) gewonnen, 69 Nachkommen hat er in seinem ersten Jahrgang.

+++

Im Haras de la Haie Neuve in Frankreich steht für 3.500 Euro der für die Coolmore-Connection in den Champagne Stakes (Gr. II) erfolgreiche Seahenge (Scat Daddy), von dem 66 Nachkommen bei den Zweijährigen registriert sind. Darunter ist Between, der vor einer guten Woche in Nantes für den ersten Sieger seines Vater sorgte.

Verwandte Artikel: