Drucken Redaktion Startseite

Erfolgreiche Tage für Adrie de Vries

Adrie de Vries auf Port Lions mit Trainer Heasham Al Haddad. Foto: Bahrainhorseracing

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 604 vom Freitag, 07.02.2020

Adrie de Vries konnte Ende letzter Woche an gleich drei aufeinanderfolgenden Tagen im Mittleren Osten Sieger reiten. Los ging es am Donnerstag in Meydan (siehe unsere letzte Ausgabe), dann gab es am Freitag in Bahrain am wichtigsten Renntag der Saison in dem Königreich gleich eine Dreierserie. Der Niederländer gewann das Hauptereignis des Tages, den über 2000 Meter führenden Prince Salman bin Hamad Al Khalifa Cup mit einer Dotierung von rund 36.000 Euro auf dem von Hesham Al Haddad trainierte Port Lions (Kodiac) gegen den von James Doyle gerittenen Rustang (Holy Roman Emperor), Thorkhill Star (Equiano), der Ritt von Frankie Dettori, wurde nur Sechster. Weitere Siege waren für de Vries mit Pulsar (Nayef) und Al Tariq (Rhagaas) zu verzeichnen, mit Letzterem gewann er für Fawzi Nass das Bahrain Derby.

Am Samstag gab es dann in Meydan zwei weitere Treffer für Fawzi Nass, als de Vries mit Lacienegaboulevard (Shanghai Bobby) und Al Mukhtar Star (Lemon Drop Kid) die ersten beiden Rennen der Karte für sich entscheiden konnte.

Verwandte Artikel: