Drucken Redaktion Startseite

Empfehlung für bessere Rennen

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 664 vom Freitag, 16.04.2021

Es war der 201. Black Type-Sieg für einen Nachkommen von Dubawi: Godolphins Highland Avenue, ein seltener Schimmel von Darleys Champion-Deckhengst, gewann am Dienstag im englischen Newmarket mit den über 1800 Meter führenden Feilden Stakes ein Listenrennen für Dreijährige, das in der Vergangenheit schon so manchen späteren Crack am Start gesehen hat. Gesattelt von Charlie Appleby verwies er unter James Doyle seinen Trainingsgefährten Secret Protector (War Front) sowie Royal Champion (Shamardal) auf die Plätze. Zuvor hatte er zwei Rennen auf der Allwetterbahn in Kempton gewonnen. Sein Trainer meinte, dass die 2000 Guineas (Gr. I) für ihn im Moment wohl zu früh kommen würden, langfristig könnte der Prix du Jockey Club (Gr. I) ein ideales Ziel für ihn sein. Er ist der Erstling der schon von Darley gezogenen Lumiere (Shamardal), Siegerin in den Cheveley Park Stakes (Gr. I) und rechte Schwester der E P Taylor Stakes (Gr. I)-Siegerin Sheikha Reika (Shamardal).

Verwandte Artikel: