Drucken Redaktion Startseite

Ehrung in London

Das Team von Waldgeist am Mittwoch in London. Foto: Longines/Getty

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 602 vom Freitag, 24.01.2020

Im Landmark Hotel in London wurden am Mittwoch die Champions im Longines World’s Best Racehorse Ranking, wobei es die kuriose Situation gab, dass mit Crystal Ocean (Sea The Stars), Enable (Nathaniel) und Waldgeist (Galileo) gleich drei Pferde die höchste Einschätzung bekamen und sich folgerichtig den Titel des besten Rennpferdes 2019 teilten. So gab es drei Ehrungen, eine Menge Uhren und auch drei Decken für die jeweiligen Vierbeiner. Andreas und Natalie Jacobs waren für Waldgeist ebenso in London wie der Hauptanteilseigner Dietrich von Boetticher, die Laudatio auf den Hengst hielt passenderweise Winfried Engebrecht-Bresges, CEO des Hong Kong Jockey Clubs. In seiner Dankesrede erinnerte Andreas Jacobs an seinen Vater Klaus, der einst mit Waldmark (Mark of Esteem) 2000 die zweite Mutter von Waldgeist gekauft hatte, als Fohlen, es war eines der ersten Pferde die das damals gegründete Newsells Park Stud betrat.

Verwandte Artikel: