Drucken Redaktion Startseite

Ebro River deckt in Frankreich

Ebro River 2021 in Longchamp. www.galoppfoto.de

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 746 vom Freitag, 25.11.2022

Der zweijährig in den Phoenix Stakes (Gr. I) in Leopardstown erfolgreiche Ebro River (Galileo Gold) wird im kommenden Jahr zu einer Decktaxe 4.000 Euro im Hara de Haie Neuve in Frankreich debütieren. Der Dreijährige hat für Trainer Hugo Palmer vier Rennen gewonnen, neben der Gruppe-Prüfung waren es zwei Listenrennen über kurze Distanzen, zudem war er Dritter in den Vincent O’Brien National Stakes (Gr. I). Für ebenfalls 4.000 Euro steht dort Anodin (Anabaa), der dieses Jahr immerhin 139 Stuten gedeckt hat. Jeweils 3.500 Euro werden für die Dienste von Seahenge (Scat Daddy) und Le Brivido (Siyouni) verlangt. Neun Hengste stehen in Haie Neuve, darunter auch Taj Mahal (Galileo) und als Neuzugang aus Saint-Arnoult Yafta (Dark Angel).

Verwandte Artikel: