Drucken Redaktion Startseite

Drummer gibt in Hoppegarten wieder den Takt vor

Stall Nizzas Drummer gibt mit Rafael Schistl auch im Hoppegartener BBAG-Auktionsrennen wieder den Takt vor. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Autor: 

Pressemitteilung

Der drei Jahre alte Hengst Drummer hat am Sonntag in Hoppegarten vor rund 6.900 Besuchern erneut auf die Pauke gehauen und ein weiteres hochdotiertes Auktionsrennen gewonnen. Im Preis der Sika Deutschland - BBAG Auktionsrennen (beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos inkl. dem Rennvideo!) war Drummer auf der 1.400 Meter-Strecke der Geraden Bahn in Hoppegarten das dominierende Pferd und gewann unangefochten. Mit Jockey Rafael Schistl im Sattel löste sich Drummer vor dem Ziel immer deutlicher von der Konkurrenz, verwies Neve und Bellcanto auf die Plätze in dem mit 52.000 Euro dotierten Rennen. Am 9. August hatte Drummer auf der Hauptstadtrennbahn schon ein Auktionsrennen über 1.600 Meter gewonnen, nun schaffte er das gleiche über eine 200 Meter kürzere Distanz. Saisonsieg Nummer vier beim siebten Start lässt Drummers Karriere-Gewinnsumme auf 89.300 Euro steigen. Peter Schiergen trainiert Drummer in Köln für den Stall Nizza von Ursula und Jürgen Imm aus Freiburg, dieses Team gewann in diesem Jahr auch das Deutsche Derby mit Nutan.

Hier geht es zum kompletten Renntag: Klick!

Für Jockey Rafael Schistl, einen gebürtigen Brasilianer, der in den letzten Jahren in Skandinavien ritt und seit Anfang August in Deutschland tätig ist, war es in diesem Jahr der zweite wichtige Sieg in Hoppegarten. Mit Wildpark hatte er am 8. August hier bereits den Hoppegartener Sommerpreis gewonnen, nun legte er mit dem BBAG Auktionsrennen nach.

Zweimal punktete in Hoppegarten das Team von Trainer Andreas Wöhler, Jockey Jozef Bojko und Besitzer Jaber Abdullah (Dubai). Abdullah ist mittlerweile Wöhlers größter Besitzer, der Coach hat schon zahlreiche Erfolge für ihn eingefahren und am Sonntag gab es Siege durch den zwei Jahre alten Royal Shaheen im ersten Rennen und Combination im zweiten Hauptereignis des Tages, dem "Preis der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH" (12.000 Euro). Wöhler liefert sich aktuell einen spannenden Zweikampf mit Drummers Trainer Peter Schiergen um das deutsche Trainer-Championat.

Fegentri World Cup of Nations: Norwegen auf Platz 1

Bereits zum sechsten Mal saßen bei dieser Team-Meisterschaft der Nationen internationale gesandte Amateurrennreiter aus Deutschland, Frankreich, Italien, Norwegen und den USA für ihre Länder in Hoppegarten im Sattel. Im fünften von insgesamt acht Wertungsläufen des Fegentri World Cup of Nations gewann am Sonntag die 37-jährige Cathrine Fortune aus Norwegen mit La Luneta. Norwegen rückt damit aktuell auf Platz 1 der Fegentri Weltrangliste, Frankreich fällt auf Platz 2 zurück. Die letzten drei Rennen des Fegentri World Cup of Nations finden alle in den USA statt, das Finale steigt am 4. Oktober. 
 
Saisonfinale am 3. Oktober: Der Rennsport feiert 25 Jahre Deutsche Einheit


Nicht nur für die Rennsportgemeinde, sondern auch für viele Berliner und Brandenburger, ist der Renntag am 3. Oktober in Hoppegarten "Kult". Bereits seit 1991 feiert die Rennbahn Hoppegarten jährlich als einzige internationale Sportinstitution mit einem Renntag die deutsche Einheit. Erst seit dem Mauerfall können Pferde und Menschen aus allen Teilen Berlins, Deutschlands und dem Ausland, die schönste Rennbahn Deutschlands wieder ohne Hindernisse besuchen. Mit dem "pferdewetten.de 25. Preis der Deutschen Einheit" feiert Hoppegarten auch das dritte Jubiläum der Saison 2015. Das Rennen verläuft über eine Distanz von 2.000 m und ist der sportliche Höhepunkt des Renntages. Mit Rennpreisen von € 85.000 ist das letzte große Highlight der Berliner Rennsaison höher dotiert als alle anderen Rennen der Europa-Gruppen III und II für dreijährige und ältere Pferde in Deutschland. Einlass 12:00 Uhr.

Quelle und weitere Infos: www.hoppegarten.com

Verwandte Artikel: