Drucken Redaktion Startseite

Der Donnerstagrenntag in Baden-Baden mit dem Darley Oettingen-Rennen

Heisser Kandidat für das Darley Oettingen-Rennen: Gestüt Haus Ittlingens Felician mit Lennart Hammer-Hansen vor Manfred Ostermanns Gestüt Ittlingens Neatico mit Andrasch Starke im der Badener Meile. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer

Autor: 

Pressemitteilung

Die beiden Gruppe II-Rennen der Großen Woche 2013 haben es besonders in sich: Nach 13 Startern in der Goldenen Peitsche am Sonntag tritt nun ein Dutzend Spitzenpferde im Darley Oettingen Rennen am Donnerstag, 29. August, an.  Während das Sprintrennen durch Giant Sandman nach Norwegen ging, stehen die Chancen, dass die mit 70.000 Euro dotierte Prüfung über 1.600m im Lande bleibt, nicht schlecht. Lennart Hammer-Hansen, der mit Giant Sandman erfolgreich war, reitet den von Ferdinand Leve in Warendorf trainierten Felician, Gewinner der Badener Meile (Gruppe III) hier im Frühjahr.

Hier geht es zum kompletten Donnerstag-Renntag mit allen Rennen, Pferden, Jockeys, Trainern, Besitzern und Infos: Klick!

Global Thrill (Adrie de Vries) und die klassische Siegerin Akua'da (Eduardo Pedroza), die in Düsseldorf die German 1000 Guineas gewann, zählen ebenfalls zum engen Favoritenkreis.  Allerdings sind die beiden französischen Gäste Indriya (mit Topjockey Olivier Peslier) und Peace At Last (Fabrice Veron) sowie der in Tschechien trainierte Dux Scholar (Mirco Demuro) sicher nicht zu unterschätzen.  Das Darley Oettingen Rennen wird als 7. Rennen des Tages um 17.00 Uhr gestartet und ist bei der französischen Wettgesellschaft PMU bewettbar. Es ist auch die „Wettchance des Tages“ mit einer Garantieauszahlung von 20.000 Euro in der Viererwette.

Insgesamt gibt es am vierten Meetingstag auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden neun Rennen, der erste Start erfolgt um 13.35 Uhr. Das Kronimus-Rennen, eine Listenprüfung für zweijährige Pferde über 1.200m, ist das zweite große Highlight des Tages. Die Super Dreierwette mit einer Garantiesumme von 20.000 Euro wird im 4. Rennen, dem Preis des Gestüt Wittekindshof, ein Ausgleich II über 2.400m, ausgespielt.

Danach steht der Preis von Georgenthal, der zur FEGENTRI Weltmeisterschaft der Damen zählt, auf dem Programm. Amateurreiterinnen aus neun Ländern sind vertreten. Bei der Siegerehrung mit dabei sind auch die frisch gebackenen Fußball-Europameisterinnen Laura Benkarth, Sara Däbriz und Melanie Leupolz, die mit ihren Mitspielerinnen des SC Freiburg am Donnerstag zu Gast auf der Rennbahn sind.

Verwandte Artikel: