Drucken Redaktion Startseite

Diana-Trial: Renngericht disqualifiziert Monami

Sportlich war es eine klare Entscheidung: Im Ziel ist Monami (Jozef Bojko) eine halbe Länge vor Wasimah und Nymphea. www.galoppfoto.de- Sabine Brose

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 220 vom Donnerstag, 21.06.2012

Der Diana Trial (Gr. II) am Pfingstsonntag in Hoppegarten hat am grünen Tisch eine neue Siegerin. Das Renngericht des Direktoriums gab am Mittwoch der Berufung der Besitzerin der Zweitplatzierten Wasimah (Desert Prince) statt und disqualifizierte die Siegerin Monami (Sholokhov), nahm sie komplett aus der Platzierung. Im Ausschreibungsheft des Direktoriums war die Vorstarterangabe für den Renntag auf den Dienstag, 22. Mai, die Starterangabe auf Mittwoch, 23. Mai terminiert. Das war insofern ein Druckfehler, da diese Termine, wie bei Sonntagsrenntagen üblich, jeweils einen Tag später sind. Mit Datum vom 22. Mai hat das Direktorium dies auf seiner Homepage korrigiert. Am Mittwoch wurde dann die spätere Siegerin Monami nachgenannt. Diese Terminverschiebung wurde vom Renngericht nicht akzeptiert, die Etzeanerin wurde komplett aus der Wertung genommen.

Der Galopper-Dachverband ist unverändert der Auffassung, dass die Nachnennung rechtmäßig war. Inwieweit die Seite von Monami eine Revision erwägt, bleibt abzuwarten. Möglich wäre die Anrufung des Schiedsgerichtes des Direktoriums oder der Gang vor ein ordentliches Gericht. Immerhin handelte es sich bei dem Diana Trial um ein mit 70.000 € dotiertes Rennen.

Von Seiten des Gestüts Etzeans will man vorerst die schriftliche Begründung des Renngerichts abwarten. "Das Pferd war zum Start zugelassen, es ist gelaufen und hat zweifellos die sportliche Leistung erbracht", so Ralf Kredel vom Gestüt Etzean, "der Wert eines solchen Rennens ist vor allem aus züchterischer Sicht sehr groß. Wenn so ein Rennen später nicht in einem Auktionskatalog aufgeführt ist, wissen ausländische Käufer nicht, was da passiert ist. Und es sind die vor allem die ausländischen Käufer, die an solchen Pferden und deren Nachkommen interessiert sind."

Da der Vorgang möglicherweise noch nicht abgeschlossen ist, werden wir an dieser Stelle noch keine aktuelle Pedigree-Analyse von Wasimah veröffentlichen.

Verwandte Artikel: