Drucken Redaktion Startseite

Diana-Nachnennung ?

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Für den 158. Henkel Preis der Diana (Gr. I) am 7. August in Düsseldorf deutet sich zumindest eine Nachnennung an. Trainer Hugo Palmer erwägt, die Zweite aus den Epsom Oaks (Gr. I) und den Irish Oaks (Gr. I), die im Besitz der Lael Stables stehende Architecture (Zoffany) nach Düsseldorf zu schicken. Dafür wären dann 50.000 Euro fällig. Schon für die Irish Oaks war sie für 40.000 Euro nachgenannt worden. Aktuell ständiger Jockey der Stute ist Frankie Dettori.

Aus der Spitzengruppe der deutsche Stuten besitzt die von Andreas Löwe trainierte Son Macia (Soldier Hollow), aktuell Gr. III-Zweite in Hamburg, kein Diana-Engagement. Eine Nachnennung kommt angesichts des hohen Einsatzes jedoch eher nicht in Betracht, es gibt eine Woche später Alternativen in Deauville. 

Verwandte Artikel: