Drucken Redaktion Startseite

Deutsche Züchter kaufen Deckrechte

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 746 vom Freitag, 25.11.2022

Acht Anteile von Deckhengsten und fünf Deckrechte versteigerte Arqana am Dienstag online und auch deutsche Käufer saßen am Rechner. Allerdings kamen sie nicht bei einem Anteil des Aga Khan-Deckhengstes Zarak (Dubawi) zum Zuge, Vater von bisher fünf Gr.-Siegern. Für 460.000 Euro ging er an Marius Cypres von Bridge Consignment, das sich für 56.000 Euro auch einen Anteil an Almanzor (Siyouni) sicherte. Zarak deckt im kommenden Jahr im Haras de Bonneval für eine Taxe von 60.000 Euro, für ihn ein Rekord. 

Trotting Bloodstocks Florent Fonteyne ersteigerte einen Anteil an Goken (Kendargent) für 89.000 Euro. Das Gestüt Görlsdorf sicherte sich ein Deckrecht an dem im Dalham Hall Stud von Darley stehenden Gr. I-Vererber Territories (Invincible Spirit) für 27.000 Euro. Der Hengst deckt kommendes Jahr für 10.000 Euro. Ein Boxennachbar von ihm ist Harry Angel (Dark Angel), dessen erster Jahrgang zweijährig ist, fünf Blacktype-Pferde sind darunter. Philip von Ullmann ersteigerte ein Deckrecht an ihm für 21.000 Euro, er steht im kommenden Jahr für 10.000 Euro. Von den 13 Anteilen oder Deckrechten wurde nur einer nicht verkauft, ein 1/50tel Anteil an Siyouni (Pivotal), er wurde für 490.000 Euro zurück ersteigert.

Verwandte Artikel: