Drucken Redaktion Startseite

Deutsche Zucht zweimal "Pferd des Jahres"

Simon Springers Dabirsim - hier mit Frankie Dettori im Grand Criterium - wurde in Frankreich zum 'Pferd des Jahres' gewählt. www.galoppfoto.de

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 205 vom Donnerstag, 08.03.2012

Dabirsim (Hat Trick), Simon Springers ungeschlagener Dreijähriger, ist in Frankreich bei der vom Magazin Courses et Elevage durchgeführten Wahl zum "Pferd des Jahres" gekürt worden. Erstmals seit zwanzig Jahren - damals war der Gewinner Arazi (Blushing Groom) - wurde dieser Titel für die Leistung eines Zweijährigen verliehen. Cirrus des Aigles (Even Top) und Goldikova (Anabaa) landeten auf den Plätzen.In der Kategorie "Dreijährige Stuten" setzte sich Gestüt Ammerlands zweifache Gr. I-Siegerin Golden Lilac (Galileo) in einem Duell zweier in Deutschland gezogener Stuten gegen die "Arc"-Siegerin Danedream (Lomitas) durch. Ammerland-Eigner Dietrich von Boetticher war bei der Ehrung am vergangenen Sonntag in Auteuil vor Ort und wusste von positiven Trainingseindrücken von Golden Lilac zu berichten, die nach einem Koppelaufenthalt in Bayern wieder eine Box bei Trainer Andre Fabre bezogen hat.
Zum "Hindernispferd des Jahres" wurde Rubi Ball (Network) gewählt, doch war er nur knapp vor dem von Heinrich Löhndorf gezogenen Vierjährigen Esmondo (Sholokhov). Der von Guillaume Macaire trainierte Wallach war folgerichtig in der Sparte "Dreijährige Hürdler" nicht zu schlagen.

Verwandte Artikel: