Drucken Redaktion Startseite

Deutsche Stuten für Tweenhills-Hengste

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 553 vom Freitag, 01.02.2019

Auf der Liste des vierfachen Gr. I-Siegers Roaring Lion (Kitten’s Joy), der in diesem Frühjahr auf Tweenhills debutiert, stehen auch deutsche Stuten.  Das Gestüt Ammerland schickt die Prix Vermeille (Gr. I)-Siegerin Baltic Baroness (Shamardal) und die dreifache Gr. I-Siegerin Golden Lilac (Galileo), erfolgreich im Prix d’Ispahan, dem Prix de Diane und in der Poule d’Essai des Pouliches, zu dem Deckhengst-Neuling. Aus dem Haras de la Perelle von Jürgen Winter kommt, so Tweenhills, die Falmouth Stakes (Gr. I)-Siegerin Giofra (Dansili). Qatar Racing führt Roaring Lion natürlich einige der besten Stuten der Herde zu, aus deutscher Sicht interessant sind die Prix du Cadran (Gr. I)-Siegerin Molly Malone (Lomitas) und die Prix Saint-Alary (Gr. I)-Zweite Wekeela (Hurricane Run), die beide aus der Monsun-Familie stammen.

Ein weiterer Neuling im Tweenhills Farm & Stud ist Zoustar (Northern Meteor), der führende Hengst mit dem ersten Jahrgang 2017/2018 in Australien, der erstmals nach Europa shuttelt. Litex Commerce, das Unternehmen von Grischa Gantchev, schickt mit der Gr. I-Siegerin Temida (Oratorio) und Lady Linda (Torrential), Mutter der Henkel Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Penelopa (Giant’s Causeway) zwei Stuten zu dem jungen Hengst.

Verwandte Artikel: