Drucken Redaktion Startseite

Deutsche Pferde prägen die "Arc"-Auktion

Die Salestopperin Kenhope. www.arqana.com

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 286 vom Donnerstag, 10.10.2013

Die Angebote aus deutschen Rennställen prägten die Vente de l'Arc, die traditionell als eine Art Boutique-Auktion am Vorabend des Prix de l'Arc de Triomphe (Gr. I) von Arqana in Saint-Cloud durchgeführt wird. Den Vogel schoss dabei der Ebbesloher Empoli (Halling) ab, der für 580.000 Euro an den französischen Agenten Jean-Pierre Deroubaix ging. Der Dreijährige, Zweiter im Großen Preis von Bayern (Gr. I) und jeweils Vierter im Großen Preis von Baden (Gr. I) und im Preis von Europa (Gr. I), nach Disqualifikation, zwar fraglos ein sehr gutes Angebot an diesem Abend. Deroubaix bekam den Zuschlag für einen russischen Klienten. "Er wird kommenden Winter sicher nach Dubai gehen", meinte er, "aber vorerst wird er wohl in Europa bleiben". Zunächst einmal ging es in den Stall von Peter Schiergen zurück.

In eine ähnliche Richtung geht es für Limario (Areion) aus dem bisherigen Besitz von Marlene Haller. Der vorjährige "Winterfavorit", Sieger in diesem Jahr im Großen Preis des Audi-Zentrums Hannover (Gr. III) wurde gleichfalls von Deroubaix für russische Kundschaft ersteigert, bei 220.000 Euro fiel der Hammer, damit war man auf Verkäuferseite aber nicht unbedingt zufrieden. Dem Vernehmen nach hatte es vor einem Jahr ganz andere Angebote gewesen.

Für 200.000 Euro wurde der bislang von Andreas Trybuhl trainierte Dubday (Dubawi) von dem Agenten Gerald Larrieu ersteigert. "Er ist für einen griechischen Besitzer, der bereits Pferde in Dubai im Training hat", erklärte er, "dorthin wird es auch mit ihm gehen." Dubday war noch zwei Tage zuvor nach wenig glücklichem Rennverlauf Fünfter im Westminster-Preis der Einheit (Gr. III) gewesen. Wie zu hören war, wäre er in Saint-Cloud für einen geringeren Betrag auch nicht verkauft worden.

Bestens bekannt in Deutschland Beatrice (Dr. Fong) aus der Zucht von Alexander Pereira. Sie hat im Frühjahr in Köln das Karin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gr. III) gewonnen, war jüngst in der Istanbul-Trophy (Gr. III) erfolgreich. Nach ihrem Verkauf für 320.000 Euro an den Agenten Hubert Guy wird ihre Zukunft in Kalifornien liegen. Guy war im Auftrag eines Besitzers von Trainer John Sadler tätig. "Sie ist eine Spezialistin für guten Boden, ist deshalb ein interessantes Pferd für Nordamerika", meinte der Agent. 

Den Höchstpreis von 900.000 Euro erzielte die wie Beatrice von Henri-Alex Pantall trainierte Kenhope (Kendargent). Der indische Besitzer Cyrus Poonawalla, auf dem Subkontinent Eigner eines bedeutenden Gestüts, tätigte seinen ersten Kauf überhaupt auf einer französischen Auktion. Kenhope, die bisher in den Farben ihres Züchters Guy Pariente lief, hat im April den Prix de la Grotte (Gr. III) gewonnen, sie war Zweite in den Coronation Stakes (Gr. I) und Dritte im Prix Rothschild (Gr. I).

Die Mutter ist Bedford Hope (Chato), die in den Jahren 2007 und 2008 für den Stall Nizza und Trainer Horst Steinmetz 12 Starts ohne Sieg absolviert hat. Nach einem Verkaufsrennen in Deauville wurde sie an Pariente abgegeben, für den ist sie auch noch zweimal vergeblich gelaufen. Das hat sie nicht daran gehindert, gleich mit ihrem ersten Nachkommen einen Volltreffer zu landen. Bedford Hope stammt von Chato (Local Talent), der in Deutschland nie so recht den Durchbruch schaffte, später nach Frankreich ging. Die nächste Mutter Bedford Flame (Doulab) hatte mehrere gute Sieger auf der Bahn wie etwa die mehrfache Siegerin und Siegermutter Bedford Set (Second Set), Siegermutter in der Zucht von Dr. Reinhard Beine, und den Listensieger Bedford Forrest (Law Society).

Anzumerken ist noch, dass der Wertheimer-Wallach Opposite (Dansili), vor einigen Wochen Zweiter im Grossen Dallmayr-Preis (Gr. I), für 200.000 nach Australien verkauft wurde.

Arc Sale

 20132012
Angeboten4944
Verkauft2926
Umsatz€5.233.000€4.103.000
Schnitt€180.448€157.808

Arc Sale - Salestopper

PferdAnbieterKäuferPreis
Kenhope, 3j.St. v. KendargentRennstall PantallDr. Cyrus Poonawalla€900.000
Empoli, 3j. H. v. HallingRennstall SchiergenF.B.A.€580.000
Tchekhov. 3j. H., v. King's BestRennstall J. C. RougetHoward Liang€360.000
Beatrice, 3j. St. v. Dr. FongRennstall PantallHubert Guy BS€320.000
Visiyani, 3j. H. v. Rock of GibraltarAga Khan StudsPaul Moroney BS€280.000

Verwandte Artikel: