Drucken Redaktion Startseite

Derby Italiano wieder gedreht

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 650 vom Freitag, 08.01.2021

Das Derby Italiano (Gr. II) hat in der nächsten Instanz der Sportgerichtsbarkeit des Agrarministeriums von Italien eine neue Wendung bekommen. Der ursprüngliche Sieger Tuscan Gaze (Galileo) hat das Rennen wieder bekommen, nachdem er in der ersten Instanz zugunsten des Zweitplatzierten King’s Caper (New Approach) disqualifiziert worden war. Streitpunkt war und ist die Nachnennung von Tuscan Gaze, bei der es nicht korrekt zugegangen sei. Fristen sollen nicht eingehalten worden sein, zudem sei der Name des Pferdes falsch übermittelt worden. Der jetzige Schiedsspruch muss aber noch nicht der letzte gewesen sein, es gibt noch die Möglichkeit, eine höhere Instanz heranzuziehen.

Verwandte Artikel: