Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Westminster Racehorses GmbH

Lady Westminster mit ihrem gerade geborenen Nayef-Fohlen. Foto: privat

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 607 vom Freitag, 28.02.2020

Vorwiegend in Frankreich, im Haras de Saint Arnoult stehen die Stuten der Westminster Race Horses GmbH von Marian Ziburske, die Rennpferde werden im Osten Europas von Vaclav Luka in Prag sowie Maciej Kacprzyk in Warschau trainiert. Auf der dortigen Rennbahn Sluzewiec tritt das Unternehmen aus Königs Wusterhausen auch als wichtiger Sponsor auf.

In Frankreich gedeckt werden die Stuten allerdings nicht, sie gehen auf Reisen, in diesem Jahr wurden mehrere deutsche Hengste gebucht. Zu Areion nach Etzean geht Nur Bani, eine fünffache Siegerin, Dritte im Silbernen Band der Ruhr (LR), Mutter u.a. des Derby-Dritten Nordvulkan (Kallisto). Ein rechter Bruder von diesem ist gerade zur Welt gekommen. Die Mutter stammt aus einer erfolgreichen Linie des Gestüts Wittekindshof. Begleitet wird sie nach Etzean von Katdogawn, die in den USA vier Gr.-Rennen gewonnen hat, darunter das Santa Ana Handicap (Gr. II), das Dahlia Handicap (Gr. II) und das San Clemente Handicap (Gr. II). Sie ist Siegermutter, ihr Sohn Our Jock (Shamardal) war in Irland listenplatziert. Sie hat noch eine Jährlingsstute von Alhebayeb.

Wie sie geht Girl Westminster zu Lord of England. Sie ist eine Halbschwester des Preis des Winterfavoriten (Gr. III)-Siegers Globus (Areion) und des Norsk Derby (LR)-Siegers Go Go Gadget (Areion), die beide als Deckhengste aufgestellt wurden, sowie von Goring (Areion), der in Großbritannien bislang elf Rennen gewann, knapp 200.000 Euro verdiente, noch vor wenigen Tagen erfolgreich war. Girl Westminster hat als Erstling einen jetzt zwei Jahre alten Reliable Man-Sohn gebracht.

Zu Tai Chi reist Nebiola aus der Familie des großen Novellist (Monsun). Sie selbst hat gewonnen, ist  bereits Siegermutter. Zwei Stuten werden von Holy Roman Emperor in Coolmore gedeckt. Lady Westminster, die ihr erstes Fohlen erwartet, war ein Jährlingskauf in Irland. Sie hat in Prag die dortigen 1000 Guineas gewonnen, war zudem Vierte in Maisons-Laffitte auf Listenebene. Ihr rechter Bruder Bravo Zolo war Listensieger in England und Frankreich, in Dubai war er zweimal Dritter auf Listenebene. Ebenfalls in den 1000 Guineas in Prag war Partyday erfolgreich, eine gute Rennstute, die 2017 in drei Listenrennen in Folge, in Berlin-Hoppegarten, Hannover und Dortmund, stets über die Meile jeweils Zweite war. Sie stammt aus einer großen Aga Khan-Familie, ihre zweite Mutter Khariyda (Shakapour) hat den Premio Lyda Tesio (Gr. I) und die E P Taylor Stakes (Gr. II) gewonnen. Ihr Erstling ist ein Hengst  von Al Wukair (Dream Ahead), wobei es zu einer entfernten Inzucht kommt, denn auch dieser Gr. I-Sieger kommt aus dieser Linie.

Nach Irland, zu Harzand, geht es auch für Glorena, eine nahe Verwandte von Girl Westminster. Sie ist eine Schwester der Listensieger Glentire (Pentire) und Genios (Oxalagu) sowie der Mutter von Girl Westmister.

Mit Diamond Lyra steht noch eine Stute in Tschechien, im dortigen Nationalgestüt, der Heimat auch des im eigenen Besitz stehenden Deckhengstes Amico Fritz (Fasliyev). Die Choisir-Tochter, Schwester von vier Siegern aus einer Schwester der Gr. II-Siegerin und Irish Oaks (Gr. I)-Zweiten sowie Epsom Oaks (Gr. I)-Dritten Hawajiss (Kris) wird jedoch dort von Eagle Top gedeckt. Das ist der Sieger in den King Edward VII Stakes (Gr. II) und Zweite aus den King George VI and Queen Elizabeth Stakes (Gr. I).

 

AREION (1995), v. Big Shuffle – Aerleona v. Caerleon (Gestüt Etzean)

Nur Bani (2003), v. Artan – Namora v. General Assembly, Hengstfohlen v. Kallisto, 19.2.

 

EAGLE TOP (2011), v. Pivotal – Gull Wing v. In The Wings (Hrebcin Strelice/CZE)

Diamond Lyra (2014), v. Choisir – Diamond Circle v. Halling, trgd. v. Amico Fritz

 

HARZAND (2013), v. Sea The Stars – Hazariya v. Xaar (Gilltown Stud/Irland)

Glorena (2011), v. Areion – Glacial Star v. Royal Academy, trgd. v. Nayef

 

HOLY ROMAN EMPEROR (2004), v. Danehill – L’On Vite v. Secretariat (Coolmore Stud/IRL)

Lady Westminster (2015), v. Rip van Winkle – Set Fire v. Bertolini, trgd. v. Sir Percy

Partyday (2013), v. Footstepsinthesand – Jolie Clara v. Kahyasi, trgd. v. Al Wukair

 

LORD OF ENGLAND (2003), v. Dashing Blade – Lorena v. Los Santos (Gestüt Etzean)

Girl Westminster (2013), v. Rock of Gibraltar – Globuli v. Surako, Stutfohlen v. Nayef, 13.2.

Katdogawn (2000), v. Bahhare – Trempkate v. Trempolino, trgd. v. Footstepsinthesand

 

TAI CHI (2009), v. High Chaparral – Taita v. Big Shuffle (Gestüt Ohlerweiherhof)

Nebiola (2004), v. Acatenango – Narola v. Tuttlinger, trgd. v. Elvstroem

Verwandte Artikel: