Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Jürgen Imm

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 322 vom Donnerstag, 26.06.2014

Der große Erfolg als Besitzer und Züchter im letztjährigen Großen Preis von Berlln mit der Dylan Thomas-Tochter Nymphea: Jürgen Imm mit Siegerschale und seine Frau Ursula mit Dennis Schiergen im Dress des Stalles Nizza, der mit einem frechen Ritt als erster Amateur überhaupt so ein Gr. I-Rennen gewinnen konnte, und Trainer Peter Schiergen (ganz links). www.galoppfoto.de - Frank SorgeDer große Erfolg als Besitzer und Züchter im letztjährigen Großen Preis von Berlln mit der Dylan Thomas-Tochter Nymphea: Jürgen Imm mit Siegerschale und seine Frau Ursula mit Dennis Schiergen im Dress des Stalles Nizza, der mit einem frechen Ritt als erster Amateur überhaupt so ein Gr. I-Rennen gewinnen konnte, und Trainer Peter Schiergen (ganz links). www.galoppfoto.de - Frank SorgeEs ist wieder einmal ein ambitionierter Deckplan, den Jürgen Imm vorlegt, mit einem besonderen Fokus  auf Irland und die dortigen Coolmore-Hengste, wie das schon in den letzten Jahren der Fall war. In diesem Frühjahr sind aber auch drei Stuten nach Fährhof gereist und der eigene Hengst Nicaron, der im Gestüt Römerhof steht, ist nicht ganz übersehen worden. Der Rennstall, der unter dem Namen Stall Nizza agiert, ist auf mehrere Trainer im westdeutschen Raum verteilt, damit ist man in der Vergangenheit gut gefahren.

Der Triumph von Nymphea (Dylan Thomas) im Großen Preis von Berlin (Gr. I, beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos zum Rennen inkl. Video) war 2013 natürlich ein besonderer Meilenstein in Zucht und Rennstall von Jürgen Imm. Was für ein Rennen: Nymphea und Dennis Schiergen sorgen für die Überraschung im 123. Großen Preis von Berlin.  www.galoppfoto.de - Frank SorgeWas für ein Rennen: Nymphea und Dennis Schiergen sorgen für die Überraschung im 123. Großen Preis von Berlin. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDass dieser Erfolg keine Eintagsfliege war, hat die inzwischen Fünfjährige, die unverändert im Training ist, mehr als einmal unter Beweis gestellt. Nicolosio (Peintre Celebre), aktuell Listensieger in Bordeaux, gehört ebenfalls zu den aktuellen Erfolgspferden. Bei der vorjährigen BBAG-Jährlingsauktion hat Jürgen Imm im höheren Preisbereich zwei Hengste gekauft, was durchaus bemerkenswert war, zumal der Rennstall als durchaus gut bestückt bezeichnet werden kann. Insofern war es auch ein Bekenntnis des Freiburger Bankiers für den Rennsport in Deutschland. 

Steht seit 2010 im Gestüt Römerhof: Stall Nizzas Deckhengst Nicaron, Derbysieger von 2005. Foto: Günter MüllerSteht seit 2010 im Gestüt Römerhof: Stall Nizzas Deckhengst Nicaron, Derbysieger von 2005. Foto: Günter MüllerIm Gestüt Römerhof, in dem das Gros der Mutterstuten und deren Nachzucht untergebracht ist, steht seit 2010 mit Nicaron der Derbysieger des Jahres 2005. Er hatte seine Zuchtlaufbahn im Gestüt Pfauenhof begonnen, die Unterstützung fremder Züchter ist übersichtlich geblieben. Dabei hat mehr als die Hälfte seiner Nachkommen bereits gewonnen, einige interessante Nachwuchspferde sind in den Rennställen. Auf seiner Liste steht die fünfmalige Siegerin Chato's Girl, deren Vater Chato (Local Talent) für den Stall Nizza den "Winterfavoriten" und die Badener Meile (Gr. II) gewann. Sie selbst ist Siegermutter, bei Waldemar Hickst steht der zwei Jahre alte Chianti (Nicaron).

Alte Rose, Antique Rose und Aslana sind Schwestern, sie stammen aus der guten Rennstute Alte Kunst, die wiederum Tochter der zweifachen klassischen Siegerin und Derbyzweiten Alte Zeit (Surumu) ist. Alte Kunst ist auch Mutter des ausgezeichneten Amarillo (Holy Roman Emperor), ihr letzter Nachkomme, Sieger im vergangenen Jahr in den Timeform Jury Stakes (Gr. III) in Haydock, in diesem Jahr in der Silbernen Peitsche (Gr. III) erfolgreich. Alte Rose ist bereits Siegermutter, sie ist in Römerhof bei Mamool geblieben. Antique Rose wurde zu dem Debutanten Maxios gebucht. Sie ist Siegermutter, dieses Jahr wurden zwei ihrer Töchter eingestellt. Artemisia, die letztes Jahr Dritte im Diana-Trial (Gr. II) war, ist Siegerin, nach Hoppegarten konnte sie jedoch nur noch zweimal herausgebracht werden. Sie geht zu Reliable Man, auch ihre Schwester, die nicht gelaufene Ariona, sucht einen Deckhengst-Neuling auf, Pastorius in Fährhof. Aslana war in vier Rennzeiten eine ausgezeichnete Stute, dreijährig gewann sie in Hamburg auf der Meile das Wenatex-Europa-Grupperennen (Gr. III), sie war Listensiegerin und auf dieser Ebene vielfach platziert. Ihr erstes lebendes Fohlen ist gerade zur Welt gekommen, jetzt war sie bei dem von deutschen Züchtern in diesem Jahr auffallend häufig gebuchten Rip van Winkle.

Dreimal Nachwuchs für die Zucht von Jürgen Imm in Irland (von oben nach unten): Drei Stutfohlen von Holy Roman Emporer aus der Neele, von So You Think aus der Nicea und von Fastnet Rock der Nicolaia. Fotos: privatDreimal Nachwuchs für die Zucht von Jürgen Imm in Irland (von oben nach unten): Drei Stutfohlen von Holy Roman Emporer aus der Neele, von So You Think aus der Nicea und von Fastnet Rock der Nicolaia. Fotos: privatDie Familie der aus England importierten zweifachen Siegerin Juschika vertreten zwei Stuten. Die Listensiegerin Juvena ist Mutter u.a. des versprechenden, früh verunglückten Julius Caesar (Monsun), junge Nachkommen stammen von Nicaron. Jardina war zweijährig Listensiegerin in Köln, schaffte auf dieser Ebene vierjährig noch einmal zwei Siege, jeweils über die Meile. Ihr Erstling ist eine Anfang April zur Welt gekommene Tochter von Excelebration (Exceed and Excel), ihr diesjähriger Partner war der bewährte Rock of Gibraltar.


Rechte Schwestern sind Night of Magic und Neele, die beide auf Auktionen in Newmarket bzw. München in den Besitz des Stallles Nizza gekommen sind und deren Erwerb sicher nicht bereut werden muss. Night of Magic hat mit Mirco Demuro die Oaks D'Italia (Gr. II) gewonnen und war Zweite im Deutschen St. Leger (Gr. III). Ihr Erstling, die zwei Jahre alte Nightflower (Dylan Thomas) steht bei Peter Schiergen, im Jährlingsalter ist Nimrod (High Chaparral). Wie mehrere Stuten von Jürgen Imm ist auch sie nahezu dauerhaft im Castletown Stud von Joe Hernon in Irland statoniert, wird auch stets im Land gedeckt.

Invincible Spirit taucht erstmals in den Dispositionen des Züchters auf. Die ein Jahr ältere Neele war u.a. Zweite im Fährhofer Stutenpreis (Gr. III). Sie hat mit Nymphea (Dylan Thomas) einen vorzüglichen Start im Gestüt hingelegt. Zweijährig ist der von Peter Schiergen trainierte Nutan (Duke of Marmalade), im Jährlingsalter steht die Stute Nuzbanou (High Chaparral). Aktuell wurde Neele vom zweifachen klassischen Sieger Camelot gedeckt.

Dreimaliger Listensieger: Nicolosio - hier mit Johan Victoire bei seinem Black Type-Treffer in Hannover. www.galoppfoto.de - Sabine BroseDreimaliger Listensieger: Nicolosio - hier mit Johan Victoire bei seinem Black Type-Treffer in Hannover. www.galoppfoto.de - Sabine BroseAls Schwester von Nicaron genießt Nicolaia, die mehrfach in Listenrennen platziert gelaufen ist, natürlich einen besonderen Status. Mit Nicea, die in zahllosen Black Type-Rennen platziert war, u.a. als Dritte im Preis der Diana (Gr. I), ist auch eine Tochter von ihr in der Herde. Nach ihr hat Nicolaia den "Union"-Dritten Nexius (Catcher in the Rye) gebracht, der inzwischen im englischen Hindernissport reussiert. Danach wiederum folgte Nicolosio (Peintre Celebre), ein ausgezeichnetes Zwei-Kilometer-Pferd, inzwischen Sieger in Listenrennen in Hannover, Le Croisé-Laroche und Bordeaux. Der im Jährlingsalter stehende Nantano stammt von Pour Moi, aktuell war High Chaparral dran, er war auch der Partner von Nicea. Ihr Erstling ist der Jährlingshengst Neruda (Rock of Gibraltar).       

 

NICARON (2002), db., v. Acatenango - Nicol's Girl v. Dunbeath

Chato's Girl (1999), db., v. Chato - Cold Splash v. Cold Reception

 

CAMELOT (2009), br., v. Montjeu – Tarfah v. Kingmambo (Coolmore Stud/IRL)

Neele (2004), F., v. Peintre Celebre - Night Teeny v. Platini, Stutfohlen von Holy Roman Emperor, 22.4.

 

HIGH CHAPARRAL (1999), b., v. Sadler's Wells - Kasora v. Darshaan (Coolmore Stud/IRL)

Nicea (2007), b., v. Lando - Nicolaia v. Alkalde, Stutfohlen v. So You Think, 22.4.

Nicolaia (2000), db., v. Alkalde - Nicol's Girl v. Dunbeath, Stutfohlen v. Fastnet Rock, 23.3.

 

INVINCIBLE SPIRIT (1997), br. v. Green Desert – Rafha v. Kris (Irish National Stud/IRL)

Night of Magic (2005), F., v. Peintre Celebre - Night Teeny v. Platini, Hengstfohlen v. Lawman, 20.3.

 

MAMOOL (1999), br., v. In The Wings – Genofeva v. Woodman (Gestüt Römerhof)

Alte Rose  (2001), b., v. Monsun - Alte Kunst v. Royal Academy

 

MAXIOS (2008), dbr., v. Monsun – Moonight’s Box v. Nureyev (Gestüt Fährhof)

Antique Rose (2000), b., v. Desert King - Alte Kunst v. Royal Academy, Hengstfohlen v. Nicaron, 14.2.

Juvena (1998), b., v. Platini - Juschika v. Salse

 

PASTORIUS (2009), br. v. Soldier Hollow – Princess Li v. Monsun (Gestüt Fährhof)

Aronia (2011), F., v. Rock of Gibraltar – Antique Rose v. Desert King, Maiden

 

RELIABLE MAN (2008), Sch., v. Dalakhani – On Fair Stage v. Sadler’s Wells (Gestüt Röttgen)

Artemisia (2010), F., v. Peintre Celebre –Antique Rose v. Desert King, Maiden

 

RIP VAN WINKLE (2006), br., v. Galileo – Looking Back v. Stravinsky (Coolmore Stud/IRL)

Aslana (2007), b., v. Rock of Gibraltar - Alte Kunst v. Royal Academy, Stutfohlen v. High Chaparral 10.4.

 

ROCK OF GIBRALTAR (1999), br.,v. Danehill – Offshore Boom v. Be My Guest (Coolmore Stud/IRL)

Jardina (2008), b., v. Shirocco - Juvena v. Platini, Stutfohlen v. Excelebration, 12.4. 

Verwandte Artikel: