Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Graf und Gräfin Stauffenberg

Philipp Graf von Stauffenberg bei der Auktion in Baden-Baden. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 370 vom Donnerstag, 04.06.2015

Der jüngste Nachwuchs des 2015-er Jahrgangs im Schlossgut Itlingen: Am 21. Mai kam dieses Stutfohlen von Soldier Hollow aus der C'est L'Amour zur Welt. Foto: www.stauffenberg.comDer jüngste Nachwuchs des 2015-er Jahrgangs im Schlossgut Itlingen: Am 21. Mai kam dieses Stutfohlen von Soldier Hollow aus der C'est L'Amour zur Welt. Foto: www.stauffenberg.comVor einigen Tagen ist die Abfohlperiode 2015 im Schloßgut Itlingen zu Ende gegangen, das Gros der Stuten, die überall in Europa unterwegs waren, ist bereits wieder tragend, durchweg von internationalen Spitzenhengsten. Natürlich ist es wieder ein ambitionierter Deckplan, den Graf und Gräfin Stauffenberg vorlegen, schließlich wird konsequent für den Markt gezüchtet. Der eigene Rennstall umfasst aktuell gerade einmal zwei Köpfe. Philipp von Stauffenberg ist seit vielen Jahren zudem ein gefragter und erfolgreicher Consignor bei Jährlingsauktionen in ganz Europa. Häufiger werden inzwischen mit Hilfe von finanzstarken Partnern gezielt Fohlen zum Pinhooken gekauft, mit bemerkenswerten Resultaten. Natürlich ist so etwas ein risikoreiches Unternehmen, doch im Moment ist der Markt stabil, die ersten Auktionen des Jahres waren gut und die Prognosen für den Sommer und Herbst sind positiv – es lohnt sich durchaus, gewisse Wagnisse einzugehen.

Drei Neuzugänge sind in der Herde zu verzeichnen, womit mehr Stuten als im vergangenen Jahr gedeckt werden, „was in gewisser Weise auch unseren Optimismus unterstreicht“, sagt Philipp von Stauffenberg. Im vergangenen Jahr war Rusookh hinzugekommen. Sie ist im bei Arqana ersteigert worden, war nicht auf der Bahn. Die Mutter Thamarat (Anabaa), die bisher drei Sieger auf der Bahn hat, ist Schwester zum Gr. I-Sieger und Deckhengst Tamayuz (Nayef), die vierte Mutter von Rusookh ist Allegretta (Lombard), womit über die Familie alles gesagt ist. Sie war bei dem Juddmonte-Hengst Cacique, der von den Stauffenberg-Stuten regelmäßig aufgesucht wird, doch ist die Stute als Einzige zum jetzigen Zeitpunkt nicht tragend.

Die ersten Fohlen des Darley-Hengstes Casamento sind im vergangenen Jahr vom Markt sehr positiv aufgenommen worden. Der Racing Post-Trophy (Gr. I)-Sieger ist in Irland dementsprechend stark gebucht, zumal bei einer Decktaxe von vergleichsweise günstigen 5.000 Euro. Zu ihm ist Zegna (Shirocco) gereist, die in Norwegen die dortigen Oaks gewonnen hat, wieder in ihr Heimatgestüt zurückgekehrt ist. Sie verwaltet das Erbe ihrer Mutter, eine Schwester des Gr. I-Siegers und Deckhengstes Mutamam (Darshaan), selbst hatte sie bisher neun Sieger auf der Bahn.

Neuzugang von der Tattersalls-Auktion: Heart of Africa beginnt schon dreijährig ihre Zuchtkarriere. Foto: www.tattersalls.comNeuzugang von der Tattersalls-Auktion: Heart of Africa beginnt schon dreijährig ihre Zuchtkarriere. Foto: www.tattersalls.com30.000 Guineas kostete die Darley-Stute Heart of Africa im Februar 2015 bei Tattersalls, zweijährig hat sie für Godolphin gewonnen. Sie ist Schwester zu drei Siegern, die Mutter wiederum ist Schwester der Gr. I-Siegerinnen Cerulean Sky (Darshaan) und Moonstone (Dalakhani) aus einer starken und aktuellen Familie. Ihr Partner war Champs Elysees.

Zu den vielen jungen Stuten der Herde gehört Golden Whip, die  dreijährig zwei Listenrennen über jeweils 1400 Meter in Baden-Baden und Hannover gewonnen hat. Die Schwester von acht Siegern startete in der Zucht mit der zwei Jahre alten Gwendolyn (Invincible Spirit), die bei Tattersalls vergangenen Sommer für 60.000gns.  in den Stall von Roger Varian nach Newmarket verkauft wurde. Sie hat vor einigen Tagen bereits debutiert, war Vierte in Windsor. Die Mutter geht wieder zu Excelebration nach Coolmore, nach diesem hatte sie letztes Jahr resorbiert.

Zwei Stuten haben Maxios auf dem Fährhof aufgesucht. Cent Cheveux Blanc ist Tochter der einstigen Preis der Diana (damals Gr. II)-Siegerin Centaine. Sie hat gewonnen, war Vierte auf Listenebene. Ihr erstes lebendes Fohlen, die drei Jahre alte Claire de Lune (Azamour) steht für die Züchter bei Roland Dzubasz im Training.  La Reine Noir, eine Schwester der Prix de l'Opera (Gr. I)-Siegerin Lady Marian (Nayef) ist nur wenige Male gelaufen, ihre drei Jahre alte Tochter La Boheme (Montjeu) wird von Luca Cumani trainiert, steht nach zwei Platzierungen zum Sieg. Eine Jährlingsstute stammt von Lawman.

Schlossgut Itlingen im westfälischen Ascheberg-Herbern: Blick auf die Stallungen. www.galoppfoto.de - Frank SorgeSchlossgut Itlingen im westfälischen Ascheberg-Herbern: Blick auf die Stallungen. www.galoppfoto.de - Frank SorgeMit Nayef hatte die Stauffenberg-Zucht mit Lady Marian einen Volltreffer gelandet, der Shadwell-Hengst wird unverändert aufgesucht. In diesem Jahr von der einst vom Gestüt Zoppenbroich erworbenen Notre Dame, Mutter u.a. von Now We Can (Martillo), Sieger im Grand Prix de Chantilly (Gr. II). Die zwei Jahre alte Nessun Dorma (Lawman) ging bei der BBAG für 240.000 Euro an das Al Shahania Stud, sie steht bei Nicolas Clement im Training, ein Jährlingshengst ist von Siyouni.

Capichera ist eine von drei Töchtern der Centaine in der Zucht. Sie hat bei wenigen Starts gewonnen und ist sehr prominent von Oasis Dream gedeckt worden. Ihre Schwester C’est l’amour wurde wegen des späten Abfohldatums nicht gedeckt. Ihr von Champs Elysees stammender Erstling ist bei der BBAG für 110.000 Euro an Qatar Racing gegangen, ein Jährlingshengst stammt von Soldier Hollow. La Martina aus der erwähnten Fährhofer Familie, der auch Lady Marian angehört, ist in der Zucht noch nicht zu beurteilen. Ihre zwei Jahre alte Tochter La Tanzania (Holy Roman Emperor) steht auf eigene Rechnung bei Paul Harley, ein Jährlingshengst hat Soldier Hollow als Vater, dieses Jahr war sie bei Pastorius.

Gallivant war bei dem Coolmore-Hengst Ruler of the World und ist von ihm auch tragend. Vor wenigen Tagen musste der Epsom Derby (Gr. I)-Sieger verletzungsbedingt kurzfristig aus dem Deckbetrieb zurückgezogen werden. Gallivant, Mutter von bisher sechs Siegern, ist Halbschwester des mehrfachen Gr. II-Siegers und Deckhengstes Byron (Green Desert). Sie hat einen Jährlingshengst von Naaqoos.

Jährlingsvorbereitung auf de Schlossgut Itlingen.: www.galoppfoto.de - Frank SorgeJährlingsvorbereitung auf de Schlossgut Itlingen.: www.galoppfoto.de - Frank SorgeDie Halbschwestern  Firedance und Four Roses sind zu Aga Khan-Hengsten gereist. Firedance, Siegerin in Frankreich, ist Mutter bereits der guten Fiery Wing (Dalakhani) und  Fearless Hunter (Alhaarth). Junge Hengste sind in Japan und Norwegen im Training, eine Jährlingsstute stammt von Jukebox Jury. Profilierter in der Zucht ist natürlich Four Roses, die Mutter der Gr. II-Siegerin Four Sins (Sinndar) und von Four Dancers (Seattle Dancer), Four Carat (Montjeu) ist Sieger in Australien und Frankreich. Der zwei Jahre alte Foresee (Sea The Stars) steht bei Andre Fabre. Nach dem Rezept Four Sins geht es noch einmal zu Sinndar, Firedance wurde von Siyouni gedeckt. Zu diesem hat sie Queensberry begleitet. Diese hat zwar auf der Rennbahn keine Bäume ausgerissen, doch ist sie Siegerin und stammt aus einer starken amerikanischen Black Type-Linie.

Die verletzungsbedingt nicht gelaufene Flames to Dust, eine Schwester mehrerer guter Sieger, u.a. des in England und Hong Kong hocherfolgreichen Industrial Success (Bahamian Bounty) sowie der in Australien gruppeplatziert gelaufene Fairfield Flame (Oasis Dream), ist als Vererberin noch nicht zu beurteilen. Ein zwei Jahre alter Hengst von High Chaparral steht in Irland, im Jährlingsalter ist Flanagan (Cacique).

 

CACIQUE (2001), br., v. Danehill - Hasili v. Kahyasi (Banstead Manor Stud/GB)

Rusookh (2010), br., v. Nayef - Thamarat v. Anabaa, Hengstfohlen v. Roderic O’Connor, 25.2.

 

CASAMENTO (2008), F., v. Shamardal – Wedding Gift v. Always Fair (Kildangan Stud/IRL)

Zegna (2009), Dbsch., v. Shirocco - Zephyrine v. Highest Honor, Stutfohlen v. Nayef, 9.3.

 

CHAMPS ELYSEES (2003), br., v. Danehill – Hasili v. Kahyasi (Banstead Manor Stud/GB)

Heart of Africa (2012), br., v. Cape Cross – Carisolo v. Dubai Millennium, Maiden

 

EXCELEBRATION (2008), br., v. Exceed and Excel - Sun Shower v. Indian Ridge (Coolmore Stud/IRL)

Golden Whip (2007), br., v. Seattle Dancer - Genevra v. Danehill

 

MAXIOS (2008), dbr., v. Monsun - Moonlight Box v. Nureyev (Gestüt Fährhof)

Cent Cheveux Blanc (2006), F., v. Pentire - Centaine v. Royal Academy

La Reine Noir (2006), br., v. Rainbow Quest - La Felicita v. Shareef Dancer, Hengstfohlen v. Maxios, 20.4.

 

NAYEF (1998), br., v. Gulch - Height of Fashion v. Bustino (Nunnery Stud/GB)

Notre Dame (1996), F., v. Acatenango - Noble Princesse v. Windwurf, Hengstfohlen v. Cacique, 22.3.

 

OASIS DREAM (2000), br., v. Green Desert – Hope v. Dancing Brave (Banstead Manor Stud/GB)

Capichera (2011), F., v. Shirocco – Centaine v. Royal Academy, Maiden

 

PASTORIUS (2009), br., v. Soldier Hollow - Princess Li v. Monsun (Gestüt Fährhof)

La Martina (2005), dbr., v. Seattle Dancer - La Luna de Miel v. Shareef Dancer, nicht ged.

 

RULER OF THE WORLD (2010), F., v. Galileo - Love Me True v. Kingmambo (Coolmore Stud/IRL)

Gallivant (2000), br., v. Danehill - Gay Gallanta v. Woodman , Stutfohlen (Gabriella) v. Soldier Hollow, 31.3.

 

SINNDAR (1997), b., v. Grand Lodge - Sintara v. Lashkari (Haras de Bonneval/FR)

Four Roses (1998), dbr., v. Darshaan - Fraulein Tobin v. J O Tobin, Hengstfohlen v. Sinndar, 14.2.

 

SIYOUNI (2007), br., v. Pivotal – Sichilla v. Danehill (Haras de Bonneval/FR)

Firedance (2001), dbr., v. Lomitas - Fraulein Tobin v. J O Tobin, Hengstfohlen v. Maxios, 22.4.

Queensberry (2010), F., v. Tertullian – Queen’s Wild v. Spectacular Bid, Maiden

 

ZOFFANY (2008), br., v. Dansili – Tyranny v. Machiavellian (Coolmore Stud/IRL)

Flames to Dust (2007), br., v. Oasis Dream - Fantastic Flame v. Generous, Stutfohlen v. Medicean, 13.4.

Hier geht es zur kompletten Serie "Deckpläne": Klick!

 

Nicht gedeckt

C’est l’amour (2007), F., v. Whipper – Centaine v. Royal Academy, Stutfohlen v. Soldier Hollow, 21.5. 

Der jüngste Nachwuchs des 2015-er Jahrgangs im Schlossgut Itlingen: Am 21. Mai kam dieses Stutfohlen von Soldier Hollow aus der C'est L'Amour zur Welt. Foto: www.stauffenberg.comDer jüngste Nachwuchs des 2015-er Jahrgangs im Schlossgut Itlingen: Am 21. Mai kam dieses Stutfohlen von Soldier Hollow aus der C'est L'Amour zur Welt. Foto: www.stauffenberg.com

Verwandte Artikel: