Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Gestüt Jettenhausen

Foto: privat

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 611 vom Freitag, 27.03.2020

Zwanzig Jahre besteht in diesem Jahr das Gestüt Jettenhausen, gelegen südlich von München als Teil der Gemeinde Oberhaching. Andrea Ledl und ihr Team haben es als Pensionsgestüt aufgebaut, das einzige inzwischen in Bayern, nachdem Isarland nicht mehr existent ist. Natürlich gibt es auch noch eigene Mutterstuten, wobei die Nachzucht in der Regel auf den Auktionen in Iffezheim angeboten wird. Dort konnte im letzten Oktober ein besonderer Erfolg erzielt werden, als der in Jettenhausen aufgewachsene und vom Gestüt in Iffezheim präsentierte Areion-Sohn Sagamore aus der Zucht von Karin Schwerdtfeger mit einem Zuschlag von 49.000 Euro Salestopper am ersten Auktionstag war. Er ging an den Stall Lucky Owner, steht inzwischen im Stall von Marco Angermann in Leipzig.

Bei den gebuchten Deckhengsten taucht zweimal der Name der Name Victory Song auf. Der Dansili-Sohn steht im Haras de Sivola in Frankreich, das Gestüt Jettenhausen hält an ihm zwei Deckrechte. Der zweimalige Listensieger ist Sohn einer rechten Schwester von Black Sam Bellamy und Galileo, kann also ein hochklassiges Pedigree vorweisen. Ein Sprung zu ihm wurde im vergangenen Jahr beim „Tag der Offenen Tür“ verlost, die bislang mit dem Rennsport noch nicht verbundene Gewinner werden diesen auch ausnutzen, sie haben zu diesem Zweck Madame Sophie gepachtet. Diese wurde vor geraumer Zeit vom Gestüt Görlsdorf erworben, war dort Mutter u.a. des Ungarischen Derbysiegers Mayday (Sternkönig). Eine dreijährige Sea The Moon-Tochter steht bei Henk Grewe, eine rechte Schwester im Jährlingsalter wird von Jettenhausen zur BBAG-Jährlingsauktion geschickt.

Drei weitere Stuten stehen in eigenem Besitz. Party Frock ist Mutter von bisher vier Siegern, Schwester einer mehrfachen Gr. II-Siegerin in den USA, sie geht zu Lord of England. Auf der Liste des Champions Soldier Hollow steht der Neuzugang Miss Salzburg, einst ein 100.000 Euro-Kauf bei Arqana. Sie war nur zweimal am Start, die Mutter hat drei Rennen gewonnen, in der unmittelbaren Verwandtschaft findet man den Gr. III-Sieger und Grand Prix de Paris (Gr. I)-Zweiten Neufbosc (Mastercraftsman).

Nicht mehr gedeckt wird nach der Geburt des erwarteten Lord of England-Fohlens Lisibila. Die listenplatziert gelaufene Acatenango-Tochter hatte bisher zwei Sieger auf der Bahn, insbesondere Lili Moon (Desert Prince), eine Boxennachbarin von ihr. Diese war in vier Listenrennen erfolgreich, in Baden-Baden, Mailand, Meran und München. Ihr Partner in den ersten beiden Gestütsjahren war Earl of Tinsdal. Eine Zweijährige von ihm geht demnächst ins Training, ein Jährlingshengst wird bei der BBAG angeboten. Das Gestüt Jettenhausen lässt von Werner Glanz noch eine drei Jahre alte Pomellato-Tochter aus der Lili Moon trainieren.

Die fünfmalige Siegerin Wyoming, deren zwei Nachkommen auf der Bahn beide gewonnen haben, wird dieses Jahr nicht gedeckt, genau wie Aliana (Singspiel), die der Stall Logo letztes Jahr aus dem Nachlass von Günter Merkel erworben hat. Die 83kg-Stute war mehrfache Siegerin sowie Vierte auf Listenebene, in der Zucht ist sie noch nicht zu beurteilen. Bei der BBAG wurde letzten Oktober ein Sea The Moon-Sohn von ihr für 17.000 Euro verkauft.  

Für den Stall Logo reist die 91 kg-Stute Lady Alida (Tobougg) aus der Familie von Ladykiller (Kamsin) zu Best Solution nach Auenquelle. Sie war Gr. III-Siegerin in Mailand und Listensiegerin in Baden-Baden, ist Mutter der mehrfachen Siegerin Lady Magic (Jukebox Jury), Nachwuchs steht noch im Rennstall, so eine zwei Jahre alte Reliable Man-Tochter. Ein Jährlingshengst hat Counterattack als Vater.

Der Stall Apfelkorn züchtet mit der vierfachen Siegerin Pearl Royale, deren Erstling Patchouli (Amaron) bei Jutta Mayer steht. Eine Jährlingsstute mit Namen Pingpong ist im Gestüt, ihr Vater ist Protectionist, zu dem die Mutter erneut gebucht ist. Wieder in die Vollblutzucht zurückgekehrt ist Good As I Wanna Be (Java Gold), die einige Zeit in der Warmblutzucht aktiv war, selbst gewonnen hat und auch eine erfolgreiche Leistungsprüfung, den 14-Tage-Test, im Reiten absolviert hat.

Shy Fairy hat zwei Rennen gewonnen, war vielfach platziert. Sie ist eine Schwester der erstklassigen Shy Witch (Areion), zweimal Siegerin im Franz-Günther von Gaertner-Gedächtnisrennen (Gr. III) und Zweite in den German 1000 Guineas (Gr. II), leider ist sie noch vor der ersten Bedeckung eingegangen. Shy Fairys Erstling ist der eingangs erwähnte Sagamore (Areion), eine Jährlingsstute von Tai Chi steht im Gestüt Jettenhausen. Jetzt tritt sie die Reise zu Brametot nach Ebbesloh an.

 

Gestüt Jettenhausen

LORD OF ENGLAND (2003), v. Dashing Blade – Loveria v. Los Santos (Gestüt Etzean)

Party Frock (2005), v. Oasis Dream – Dance Dress v. Nureyev, Stutfohlen v. Tai Chi, 25.2.

 

SOLDIER HOLLOW (2000), v. In The Wings – Island Race v. Common Grounds (Gestüt Auenquelle)

Miss Salzburg (2016), v. Australia – Miss Dubawi v. Dubawi, Maiden

 

VICTORY SONG (2010), v. Dansili – All Too Beautiful v. Sadler’s Wells (Haras de Sivola)

Madame Sophie (2005), v. Montjeu – Moneypenny v. Neshad

Verpachtet an Cornelia Zehbold

 

Nicht gedeckt

Lisibila (1998), v. Acatenango – Like A Leaper v. Lyphard’s Wish, trgd. v. Lord of England

 

Stall Apfelkorn

PROTECTIONIST (2010), v. Monsun – Patineuse v. Peintre Celebre (Gestüt Röttgen)

Pearl Royale (2009), v. Sholokhov – Pearl v. Dashing Blade

 

Stephan Eigenstetter u.a.

Noch offen

Lili Moon (2009), v. Desert Prince – Lisibila v. Acatenango, trgd. v. Zazou

 

Nicht gedeckt

Wyoming (2006), v. Ransom O’War – Well Sired v. Surumu, trgd. v. Zazou

 

Stall Logo

Nicht gedeckt

Aliana (2009), v. Singspiel – Anna Kalinka v. Lion Cavern, trgd. v. Amaron

 

BEST SOLUTION (2014), v. Kodiac – Al Andalyya v. Kingmambo (Gestüt Auenquelle)

Lady Alida (2006), v. Tobougg – Lady Annina v. Dashing Blade

 

Andrea Schneider

VICTORY SONG (2010), v. Dansili – All Too Beautiful v. Sadler’s Wells (Haras de Sivola)

Good As I Wanna Be (2004), v. Java Gold – Good Reputation v. Bluebird

 

Karin Schwerdtfeger

BRAMETOT (2014), v. Rajsaman – Morning Light v. Law Society (Gestüt Ebbesloh)

Shy Fairy (2008), v. Desert Prince – Shyla v. Monsagem, trgd. v. Iquitos

Verwandte Artikel: